Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Verkehrsunfall / Verletzte nach Bremsmanöver

(ots) - (Hameln) Am Montagmorgen, 19.03.2012, ereignete sich am Bahnhofsplatz ein Verkehrsunfall mit einem Linienbus durch den drei Personen schwer und mindestens 11 Kinder leicht verletzt wurden.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Linienbus gegen 8.30 Uhr mit zwei Grundschulklassen (33 Schülerinnen und Schüler, zudem zwei Lehrerinnen und eine Mutter) und weiteren Fahrgästen am Bahnhof in Hameln losgefahren.

Bei der Einfahrt in den Kreisverkehr am Bahnhofsplatz musste die Busfahrerin (34) den Omnibus auf Grund einer Vorfahrtsituation kurz darauf stark abbremsen.

Durch den Bremsvorgang stürzten viele Fahrgäste, unter anderem auch die beiden Lehrerinnen (33, 48) im Bus hin.

Die 33-Jährige krachte dabei mit dem Kopf gegen eine Glasscheibe, diese brach und die Lehrerin erlitt Schnittverletzungen.

Die 48-Jährige erlitt durch einen Sturz starke Prellungen.

Ein weiterer Fahrgast (61) verletzte sich an einem Bein.

Auch kippte der Kinderwagen einer bislang unbekannten Frau um und das darin befindliche Kind fiel heraus.

Mindestens 11 Schulkinder wurden leicht verletzt (leichte Prellungen).

Die Polizei Hameln erhielt erst fünf Stunden später, gegen 13:30 h, Kenntnis von dem Verkehrsunfall, bei dem am Morgen lediglich zwei Fahrzeuge des Rettungsdienstes zum Transport der 33-Jährigen und des 61-Jährigen in das Klinikum eingesetzt waren.

Erst die 48jährige Lehrerin meldete den Vorfall persönlich auf der Polizeiwache in der Lohstraße und erstattete Verkehrsunfallanzeige. Anschließend musste auch sie auf Grund ihrer Verletzungen eine Nacht stationär im Klinikum aufgenommen werden.

Das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte hat nun die umfangreichen Ermittlungen aufgenommen. Im Mittelpunkt steht dabei auch die Identifizierung der (insbesondere verletzten) Fahrgäste und Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können.

Fahrzeuginsassen des Linienbusses und weitere Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei Hameln (Telefon 05151/933-222) in Verbindung zu setzen.

Ort
Veröffentlicht
20. März 2012, 14:40
Autor