Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

MEDIENINFORMATION 25.11.2011

(ots) - ZEUGENAUFRUF

Verkehrsunfallflucht Bahnhofskreisel - 24.11.2011, gegen 08.40 Uhr -

Rückblende:

Gestern Morgen kam es zu einem Unfallgeschehen auf dem Zebrastreifen der Kreuzstraße vor dem so genannten Bahnhofskreisel. Eine 17-jährige Schülerin befand sich auf dem Weg zum Bahnhof, als sie den Zebrastreifen überquerte. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich ihren Angaben zufolge ein Rückstau mit mehreren Fahrzeugen gebildet, der dazu geführt hätte, dass sich ein älterer VW-Bus zum Teil auf dem Zebrastreifen befand. Als dieses Fahrzeug die Fahrt fortsetzte fuhr der dahinter stehende Autofahrer ebenfalls mit seinem silbergrauen Pkw, vermutlich Kombi, an. Dieser Wagen soll die 17-Jährige, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Zebrastreifen befunden hätte, am Knie angestoßen haben, so dass die Schülerin ins Stolpern kam und sich dabei verletzte.

Der Autofahrer, der als Reaktion auf das Geschehen seine Schultern hochgezogen habe, sei anschließend davongefahren. Das Alter des verantwortlichen Pkw-Führers wurde auf 40 bis 50 Jahre geschätzt. Der Mann habe einen Schnauzer getragen.

Die Polizei sucht den Fahrzeugführer nach mutmaßlicher Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung.

Hinweise an die Polizei werden unter der Rufnummer 05151-933222 erbeten.

Gez. Klaus-Eckhard Dirnberger,

Kriminalhauptkommissar

Ort
Veröffentlicht
25. November 2011, 09:51
Autor