Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
LK Holzminden Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei Holzminden für Schulanfänger

(ots) /-

AUCH DER SCHULWEG WILL ERLERNT WERDEN!

Am Samstag, 11.08.2018, sind in Niedersachsen rund 70.000 Kinder eingeschult worden. Auch in den Grundschulen des Landkreises Holzminden gibt es seit diesem Tag viele neue Gesichter. Für die Mädchen und Jungen, ca. 600 Kinder, beginnt ein neuer, spannender Lebensabschnitt, nämlich ihre Schulzeit.

Kinder sind im Straßenverkehr besonders gefährdet; die Erstklässler müssen in den ersten Schulwochen ihren Schulweg kennenlernen und diesen Weg trainieren. Sie brauchen dabei Unterstützung und Rücksichtnahme von uns allen.

Die Eltern oder Großeltern werden mit vielen der eingeschulten Kinder den Schulweg abgehen, um ihre lieben Kleinen auf Gefahren aufmerksam zu machen. Dieses Training ist gut und wichtig. Aber auch alle Erwachsenen sind angehalten und genügend sensibilisiert, unseren jüngsten Verkehrsteilnehmern besonders aufmerksam und rücksichtsvoll im öffentlichen Verkehrsraum zu begegnen. Die Grundschulen begleiten ihre Erstklässler ebenfalls präventiv in den ersten Wochen, unter anderem durch die Gestellung von Paten aus den älteren Jahrgängen.

Achten Sie bitte auf die Erstklässler mit ihren gelben Kappen, damit alle gesund zur Schule und wieder nach Haus kommen.

Die Polizei im Landkreis Holzminden war bereits in der ersten Schulwoche an vielen Grundschulen präsent und hat ihre Verkehrs- sicherheitsarbeit intensiviert und sie auf die Erstklässler ausgerichtet.

Auch in den kommenden Wochen werden die Polizeibeamten aus Holzminden, Bodenwerder, Stadtoldendorf und den anderen Dienststellen zu Schulbeginn und -ende an den Grundschulen präsent sein, um die Schulwege sicher zu machen.

Sauer, KHK

Ort
Veröffentlicht
18. August 2018, 00:00
Autor