Sag uns, was los ist:

mehr 
(ots) /- Hamburg Wandsbek, Technische Hilfe mit Menschenleben in Gefahr (THY), 24.07.2017, 06:57 Uhr, Ahrensburger Straße Am Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr Hamburg in die Ahrensburger Straße im Hamburger Stadtteil Wandsbek gerufen. Hier solle der Fahrer eines PKW quer über die Fahrbahn gefahren sein, auf dem Gehweg der Gegenseite einen Fußgänger verletzt haben und gegen eine Hauswand gefahren sein. Laut Anrufer solle Fahrer des PKW möglicherweise einen Herzinfarkt erlitten haben und jetzt nicht mehr ansprechbar sein. Aufgrund dieser Notrufmeldung wurden durch die Rettungsleitstelle zwei Rettungswagen und ein Notarzt, sowie ein Löschzug zu der Unfallstelle alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der Fahrer des PKW in seinem Fahrzeug nicht ansprechbar und hatte einen Herz-Kreislaufstillstand. Notfallsanitäter und Notarzt leiteten nach der Rettung aus dem Fahrzeug sofort die Reanimation ein, die Besatzung des zweiten Rettungswagen versorgte den beim Unfall verletzten Fußgänger. Der Fahrer des PKW wurde unter Reanimationsbedingungen notarztbegleitet in ein Notfallkrankenhaus befördert. Der verletzte Fußgänger, ein 76 Jahre alter Mann, wurde mit dem Verdacht auf ein Wirbelsäulentrauma ebenfalls in ein Krankenhaus befördert. Die genaue Unfallursache wird jetzt durch die Polizei ermittelt. Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 1 Freiwillige Feuerwehr, 1 Führungsdienst (B-Dienst), 2 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, insgesamt 24 Einsatzkräfte
mehr