Sag uns, was los ist:

181028-3. Zwei Festnahmen nach Einbruch und Besitz nicht geringer Mengen Betäubungsmittel in Hamburg-Rahlstedt

(ots) /- Tatzeit: 26.10.2018, 13:54 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Arnswalder Straße

Beamte des Polizeikommissariats 38 haben bereits am vergangenen Freitag zwei Albaner (26, 26) wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt 19/Castle führt die weiteren Ermittlungen.

Die Besatzung des Funkstreifenwagen Peter 38/1 wurde auf zwei männliche Personen aufmerksam, die in verdächtiger Weise von einem Grundstück in der Arnswalder Straße kamen. Nachdem die beiden Männer die Beamten entdeckten, trennten sie sich und flüchteten in unterschiedlichen Richtungen.

Einer der Tatverdächtigen versuchte mit einem Fahrrad zu entkommen. Er wurde jedoch von einem der Beamten vom Fahrrad gezogen. Hierbei leistete der Mann erheblichen Widerstand, sodass Pfefferspray eingesetzt werden musste. Der 26-Jährige und sein Komplize, der ebenfalls nach einem kurzen Fluchtversuch gestellt werden konnte, wurden vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 38 gebracht.

Die Beamten stellten auf dem Grundstück bei dem dortigen Einfamilienhaus eine eingeschlagene Fensterscheibe fest. Bei der Überprüfung des Fluchtweges konnte ein Schraubendreher als mögliches Tatmittel sichergestellt werden. Außerdem stellten die Beamten bei einem der beiden mutmaßlichen Räuber 36 "Tränen" einer rauschgiftähnlichen Substanz sowie 440 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher.

Die Kriminalbeamten boten den Beschuldigten rechtliches Gehör an. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der Tatverdächtige, der zuvor Widerstand geleistet hatte, dem Haftrichter zugeführt. Sein Komplize wurde entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Schö.

Ort
Veröffentlicht
28. Oktober 2018, 11:09
Autor