Sag uns, was los ist:

120426-5. Erneut Raser aus dem Verkehr gezogen

(ots) - Zeit: 25.04.2012, 17:30 - 02:00 Uhr

Ort: Hamburger Stadtgebiet

Beamte der Verkehrsdirektion führten gestern in der Zeit von 17:30 Uhr bis 02:00 Uhr im gesamten Stadtgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch.

Die Beamten stellten mit fünf mobilen Messfahrzeugen und zwei Videofahrzeugen insgesamt 762 Geschwindigkeitsverstöße fest.

701 Fahrzeugführer müssen mit einem Verwarngeld und 61 Fahrzeugführer mit einer Ordnungswidrigkeitanzeige rechnen. 16 Fahrzeugführer werden in naher Zukunft ihren Führerschein für mindestens einen Monat abgeben.

Trauriger Spitzenreiter war ein 29-Jähriger, der im Wallringtunnel bei erlaubten 50 km/h mit 132 km/h gemessen wurde. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von mindestens 680 Euro und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Ein 23-jähriger Fahranfänger fuhr mit seinem Alfa Romeo an der Kreuzung Am Luisenhof / Tegelweg an einem vor der roten Ampel wartenden Fahrzeug vorbei, um dann mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 113 km/h die Straßen Am Luisenhof und Steilshooper Allee entlang zu fahren. Auch hier sind eigentlich nur 50 km/h erlaubt. Nachdem der 23-Jährige zunächst das Anhaltesignal der Beamten und auch das eingeschaltete Blaulicht ignorierte, konnte er kurze Zeit später in der Haldesdorfer Straße angehalten werden. Ihn erwartet ein Bußgeld von mindestens 280 Euro, eine Nachschulung sowie ein Fahrverbot von mindestens zwei Monaten.

Die Kontrollen zeigen, dass nach wie vor zu schnell gefahren wird. Auch in den nächsten Wochen wird die Hamburger Polizei Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet durchführen.

Lg.

Ort
Veröffentlicht
26. April 2012, 12:15