Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
101109-1. Rauschgift-Handel aus Wohnung - vier Festnahmen

(ots) - Tatort: Fuhlsbüttler Straße, Hmb.-Ohlsdorf

Tatzeit: 08.11.10, 14:40 Uhr

Beamte des Polizeikommissariates 36 haben zwei 20-jährige Deutsche

vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, seit geraumer Zeit

aus ihren Wohnungen heraus mit Marihuana gehandelt zu haben.

Anwohner verständigten die Polizei, da sie Marihuana-Geruch an den

Wohnungstüren wahrnahmen und beobachteten, wie täglich bis zu 40

Personen die nebeneinanderliegenden Wohnungen der beiden

Tatverdächtigen aufsuchten. Nach einer kurzfristigen Observation

durch Zivilfahnder des PK 36 konnte ein 25-jähriger Mann, welcher

sich nur kurz in der Wohnung aufhielt, vorläufig festgenommen werden.

Bei ihm wurde eine geringe Menge Marihuana gefunden und

sichergestellt. Er verweigerte die Aussage und wurde nach Beendigung

der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Im Anschluss wurden die Wohnungen der beiden Tatverdächtigen auf

Anordnung der Staatsanwaltschaft durchsucht.

In den Wohnungen konnten 13 Tütchen Marihuana, diverse Setzlinge,

Steroide, eine Feinwaage, Verpackungsmaterial, zwei

Schreckschusswaffen, zwei verbotene Messer, zwei Teleskopschlagstöcke

sowie 1.100 Euro mutmaßliches Dealgeld sichergestellt werden.

Das Zentrale Ermittlungskommissariat 62 hat die weiteren

Ermittlungen übernommen. Die beiden Tatverdächtigen machten von ihrem

Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Sie wurden nach ihrer

erkennungsdienstlichen Behandlung mangels Haftgründen entlassen. Sie

sind bereits einschlägig in Erscheinung getreten.

Bei einem 19-jährigen Tatverdächtigen, der ebenfalls in einer der

Wohnungen vorläufig festgenommen wurde und der bereits einschlägig in

Erscheinung getreten ist, konnte kein Rauschgift gefunden werden. Er

wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Wi.

Ort
Veröffentlicht
09. November 2010, 11:52
Autor
Unserort Redaktion