Sag uns, was los ist:

(ots) /- Unfallzeit: 31.07.2019, 15:46 Uhr Unfallort: Hamburg-Veddel, BAB 252, AS Georgswerder Bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 252 ist gestern Nachmittag ein 30-jähriger Fahrer schwer verletzt worden. Die Autobahn musste im Bereich der Unfallstelle zeitweise voll gesperrt werden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr der spanische Fahrer (30) eines Opel Astra die BAB 252 in Richtung Westen im rechten Fahrstreifen. Die Fahrerin (20) eines Fiat 500 befuhr die BAB 252 aus Richtung BAB 255 kommend im dortigen Beschleunigungs-/Verzögerungsstreifen, ebenfalls in Richtung Westen. Der 30-Jährige wechselte plötzlich nach rechts auf den Verzögerungsstreifen in Richtung AS Georgswerder und übersah den dort fahrenden Fiat 500. Es kam zur Kollision, in Folge dessen sich der Opel überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der Fiat 500 wurde durch die Kollision gegen einen Klein-Lkw Ducato eines 59-jährigen Fahrers geschoben. Der 30-Jährige erlitt bei dem Unfall eine schwere Handverletzung, die von der Besatzung des zwischenzeitlich auf der Autobahn gelandeten Rettungshubschraubers "Christoph 29" versorgt wurde. Der Mann wurde im Anschluss mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die 20-jährige Fahrerin, die bei dem Unfall leicht verletzt wurde, wollte im Anschluss an die Unfallaufnahme selbständig ein Krankenhaus aufsuchen. Der 59-jährige Fahrer des Ducato blieb unverletzt. Bei allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Opel und der Fiat waren nicht mehr fahrbereit. Zum Teil waren Betriebsstoffe ausgetreten, die gebunden und aufgenommen werden mussten. Die BAB 252 musste im Bereich der Unfallstelle von 15:58 Uhr bis 17:09 Uhr voll gesperrt werden. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes Süd (VD 4) dauern an. Ri.
mehr