Sag uns, was los ist:

(ots) Tatzeit: 21.02.2020, 12:30 Uhr Tatort: Hamburg-Horn, Bauerberg Nach einem Trickdiebstahl durch falsche Handwerker in Hamburg-Horn, bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung und bittet darüber hinaus um Mithilfe bei der Sensibilisierung älterer Mitmenschen. In diesem Fall traf eine 96-jährige Dame bei der Rückkehr von ihren Einkäufen vor ihrem Mehrfamilienhaus auf vier Männer, die vorgaben, die Wasserleitungen in ihrer Wohnung überprüfen zu müssen. In ihrer Wohnung wurde sie sodann während der vermeintlichen Überprüfung der Wasserleitungen in ihrer Küche und dem Badezimmer in ein Gespräch verwickelt. Nachdem die falschen Handwerker die Wohnung wieder verlassen hatten, bemerkte die Dame, dass ein fünfstelliger Geldbetrag, Schmuck und unter anderem noch eine Kreditkarte entwendet wurde. Sie verständigte die Polizei und teilte in diesem Zusammenhang mit, dass es bereits im Dezember zu einem ähnlich Vorfall gekommen sei. Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Täter 1: - männlich - "südländische" Erscheinung - "adrette" Kleidung - kleine Statur - ca. 20 Jahre Täter 2: - männlich - kräftige Statur - mittelblonde Haare - ca. 45 Jahre Täter 3: - männlich - ca. 40 Jahre - 165 - 170 cm - "südländische" Erscheinung - ungepflegter Vollbart Der vierte Täter kann nicht näher beschrieben werden. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden. Darüber hinaus bittet die Polizei um Mithilfe, insbesondere ältere Mitmenschen über diese miese Masche aufzuklären und die Polizei sofort zu informieren, wenn sich vermeintliche Handwerker im Treppenhaus aufhalten, die nicht zuvor angekündigt worden sind. Th. Rückfragen bitte an: Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4527627 OTS: Polizei Hamburg Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Tatzeit: 22.02.20, 03:02 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Vierbergen Beamte des Polizeikommissariats 42 nahmen in den frühen Samstagmorgenstunden einen 45-jährigen Mann fest, der zuvor versuchte, in eine Wohnung einzubrechen. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die Ermittlungen. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen bemerkte der 33-jährige Anwohner einen Schatten vor seinem Schlafzimmerfester und begab sich daraufhin nach draußen in den Garten, wo er auf einen unbekannten Mann traf. Obwohl der Verdächtige versuchte zu flüchten, gelang es dem 33-Jährigen den Mann bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festzuhalten. Bei dem verdächtigen Mann handelte es sich um einen 45-jährigen Bulgaren, der ein Messer und Aufbruchswerkzeug mit sich führte. Bei der Überprüfung des Schlafzimmerfensters stellten die Beamten frische Aufbruchsspuren fest und nahmen den Mann daraufhin vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 45-jährige Tatverdächtige einem Haftrichter zugeführt. Die Ermittlungen dauern an. Insbesondere wird geprüft, ob der Tatverdächtige auch für weitere Einbrüche verantwortlich sein könnte. Th. Rückfragen bitte an: Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4527623 OTS: Polizei Hamburg Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
mehr