Sag uns, was los ist:

(ots) /- Tatzeit: 13.08.2019, 16:21 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Weddinger Weg Gestern Nachmittag haben Beamte des Rauschgiftdezernats (LKA 68) einen mutmaßlichen Drogenhandel beobachtet und anschließend die drei beteiligten Personen festgenommen. Der vermutliche Händler wurde dem Haftrichter zugeführt, nachdem bei ihm nicht geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden wurden. Nachdem Fahnder Austauschhandlungen zwischen zwei Männern beobachtet hatten, hielten sie den sich anschließend in einem PKW entfernenden Mann an und kontrollierten ihn. Der 35-jährige Deutsche war in Begleitung einer 33-Jährigen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten sechs Päckchen mit mutmaßlichen Heroinsteinen mit einem Gesamtgewicht von über 15 Gramm. Beide im Fahrzeug befindliche Personen wurden festgenommen und das Rauschgift sichergestellt. Da der Fahrzeugführer offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr und nicht über eine gültige Fahrerlaubnis verfügte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Fahrzeugschlüssel und die Fahrzeugpapiere sichergestellt. Für die Wohnung und das Fahrzeug des Mannes, von dem der Festgenommene zuvor vermutlich die Drogen bezogen hatte, erwirkten die Polizisten über die Staatsanwaltschaft Hamburg einen Durchsuchungsbeschluss. In der Wohnung stellten sie gut 100 Gramm Heroinsteinchen, mutmaßliches Dealgeld sowie Mobiltelefone als Beweismittel sicher, im Fahrzeug zudem verschiedene Speichermedien und einen geringen Geldbetrag. Der Tatverdächtige, ein 50-jähriger Deutscher, wurde in seiner Wohnung vorläufig festgenommen und nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zugeführt. Die Ermittlungen dauern an. Ka.
mehr 
(ots) /- Tatzeit: 12.08.2019, 05:30 Uhr - 13.08.19, 03:30 Uhr Tatort: Hamburger Stadtgebiet Durch umfangreiche Ermittlungen und nach Hinweisen aus einem gesonderten Verfahren gelang es den Ermittlern des Landeskriminalamts (LKA 62) einen Mann zu identifizieren und vorläufig festzunehmen, der im Verdacht steht mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt zu haben. Nachdem Zivilfahnder den 33-jährigen Türken am Montagabend dabei beobachten konnten, wie er zunächst eine Wohnung in der Straße Beim Schlump verlassen hatte und anschließend offensichtlich Betäubungsmittel an einen 19-jährigen Deutschen verkaufte, wurden beide nach einem kurzfristigen Fluchtversuch vorläufig festgenommen. Bei dem 19-Jährigen wurden anschließend unter anderem ca. 1 Kg Marihuana, 340 EUR mutmaßliches Dealgeld und drei Mobiltelefone sichergestellt. Der 33-jährige Türke führte drei Mobiltelefone und 2.750 EUR mutmaßliches Dealgeld mit sich. Beides wurde sichergestellt. Im Rahmen der daraufhin erfolgten Wohnungsdurchsuchung wurden unter anderem ca. 10 Kg Marihuana sichergestellt und ein weiterer Mann angetroffen. Der 37-jährige Deutsche wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der 33-jährige Türke einem Haftrichter zugeführt, die beiden anderen Männer wurden mangels Haftgründen entlassen. Während eines erneuten Schwerpunkteinsatzes der "Task-Force" zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität konnten Zivilfahnder im August-Bebel-Park einen 58-jährigen Iraner beim offensichtlichen Handel mit Betäubungsmitteln beobachten und anschließend vorläufig festnehmen. Er wurde im Anschluss einem Haftrichter zugeführt. Darüber hinaus wurden im Bereich St.Georg, St. Pauli und der Sternschanze insgesamt 178 Personen überprüft und 73 Aufenthaltsverbote verhängt. Lew.
mehr