Sag uns, was los ist:

Per Haftbefehl gesuchter Mann rauchte Joint vor dem Hamburger Hauptbahnhof-

(ots) /- Am 23.11.2018 gegen 10.40 Uhr nahmen Bundespolizisten einen per Haftbefehl gesuchten Mann(m.48)am Hauptbahnhof fest.

Zuvor stand der Mann am Eingangsbereich zum Bahnhof und rauchte offensichtlich einen Joint. Eine Präsenzstreife der Bundespolizei sprach den Mann auf sein "Fehlverhalten" an. Umgehend händigte der deutsche Staatsangehörige den Polizeibeamten auch noch ein Tütchen Marihuana aus.

Die anschließende Überprüfung der Personalien ergab eine Ausschreibung zur Festnahme. Seit Anfang März 2018 wurde der Verurteile mit einem Haftbefehl wegen Diebstahls gesucht. Da der Mann eine geforderte Geldstrafe nicht gezahlt hatte muss er jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen verbüßen.

Gegen den Gesuchten wurde ein Strafverfahren (BTMG) eingeleitet. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der Berliner der Hamburger U-Haftanstalt zugeführt.

Ort
Veröffentlicht
23. November 2018, 14:10
Autor