Sag uns, was los ist:

Per Haftbefehl gesuchter Mann meldet sich bei der Bundespolizei-

(ots) - Per Haftbefehl gesuchter Mann meldet sich bei der Bundespolizei-

Am 25.07.2014 gegen 13.45 Uhr erschien ein Mann (44) in der Sicherheitswache am Hamburger Hauptbahnhof und gab an, dass er vermutlich von der Polizei gesucht wird. Die fahndungsmäßige Überprüfung der Personalien ergab dann tatsächlich eine Ausschreibung zur Festnahme.

Der Verurteilte wurde seit Anfang Juli 2014 mit einem Haftbefehl wegen Betruges gesucht. Eine geforderte Geldstrafe in der Höhe von rund 2800 Euro hatte der deutsche Staatsangehörige bislang nicht gezahlt; daher sollte der Mann nunmehr eine Ersatzfreiheitsstrafe von 80 Tagen verbüßen. Da der 44-Jährige auch jetzt die geforderte Geldstrafe nicht aufbringen konnte, bat er telefonisch einen Freund in Dortmund um Hilfe. Dieser zahlte den geforderten Betrag in einer Polizeiwache in Dortmund ein. Nach zwei Stunden im bundespolizeilichen Gewahrsam wurde der Mann wieder entlassen.

Ort
Veröffentlicht
27. Juli 2014, 09:45
Autor