Sag uns, was los ist:

In der S-Bahn eingeschlafen- IPhone im Wert von 500 Euro entwendet- Zivilfahnder der Bundespolizei nehmen Täter fest-

(ots) - In der S-Bahn eingeschlafen- IPhone im Wert von 500 Euro entwendet- Zivilfahnder der Bundespolizei nehmen Täter fest-

Am 18.12.2011 gegen 08.30 Uhr wurde einem Hamburger (18) in einer fahrenden S-Bahn der Linie S3 auf der Fahrt von der Station Neuwiedenthal in Richtung Altona ein IPhone im Wert von 500 Euro entwendet. Der Mann aus Hamburg -Lurup war in der S-Bahn eingeschlafen und hatte die Tathandlung nicht bemerkt. Der Geschädigte zeigte den Diebstahl umgehend im Bundespolizeirevier im Bahnhof Altona an. Zivilfahnder der Bundespolizeiinspektion Hamburg erkannten gegen 11.00 Uhr einen polizeilich bekannten Taschendieb im Hamburger Hauptbahnhof wieder. Der 36-Jährige begab sich direkt in einen An -und Verkaufsladen im Stadtteil St. Georg und versuchte dort ein neuwertiges IPhone zu verkaufen. Zivilfahnder der Bundespolizei beobachteten den Verkaufsversuch und stellten den ägyptischen Staatsangehörigen in dem Geschäft zur Rede. Der Beschuldigte war umgehend geständig; demnach hatte der 36-Jährige das Diebesgut morgens einem jungen Mann in der S-Bahn gestohlen. Nach Ermittlungen der Bundespolizei konnte das IPhone dem Geschädigten aus Hamburg-Lurup bereits um 12.15 Uhr wieder im Bundespolizeirevier ausgehändigt werden.

Gegen den Beschuldigten aus Hamburg - Ohlsdorf leiteten Bundespolizisten ein Strafverfahren (Diebstahl) ein. Haftgründe lagen nicht vor, der 36-Jährige wurde nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Ort
Veröffentlicht
18. Dezember 2011, 14:17
Autor