Sag uns, was los ist:

Bundespolizei nimmt stark alkoholisierte Personen in Gewahrsam-

(ots) - Bundespolizei nimmt stark alkoholisierte Personen in Gewahrsam-

Am 07.03.2012 gegen 17.45 Uhr nahmen Bundespolizisten einen stark alkoholisierten Mann am Hamburger Hauptbahnhof in Gewahrsam. Eine Streife der Bundespolizei entdeckte den 40-Jährigen schlafend auf dem Boden liegend. Der polnische Staatsangehörige war nicht mehr in der Lage seinen Weg selbstständig und gefahrlos fortzusetzen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest im Bundespolizeirevier ergab einen Wert von 3,17 Promille. Der Mann bekam in einer Gewahrsamszelle der Bundespolizei ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung. Nach Untersuchung durch einen Arzt wurde der 40-Jährige wieder entlassen.

Eine weitere hilflose Person (m. 53) nahmen Bundespolizisten am 07.03.2012 gegen 13.55 Uhr am Bahnhof Altona in Gewahrsam. Nach Zuführung zum Bundespolizeirevier ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 2,29 Promille. Der polnische Staatsangehörige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Aus aktuellem Anlass weist die Bundespolizeiinspektion Hamburg auf folgendes hin:

"Durch leichtsinniges Verhalten an Bahnanlagen - insbesondere unter Alkoholeinfluss - kommt es häufig zu Unfällen. Dabei gefährden sich die Personen durch ihr Handeln in vielen Fällen nicht nur selbst, sondern auch Zugreisende oder Helfer."

Ort
Veröffentlicht
08. März 2012, 12:09
Autor