Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Brennender Wäschetrockner - Feuerwehr Hamburg rettet zwei Personen und verhindert Wohnungsbrand

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Hamburg Rahlstedt, 18.08.2019, 12.09 Uhr, Feuer (FEU), Haffkruger Weg

Die Bewohner eines Einfamilienhauses in Hamburg Rahlstedt informierten am Sonntagmittag über den Notruf 112 die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg, weil im ersten Obergeschoss ihres Hauses ein Wäschetrockner in Brand geraten war. Als die alarmierte Löschgruppe der Feuer- und Rettungswache Wandsbek und die Freiwilligen Feuerwehren Oldenfelde und Oldenfelde Siedlung an der Einsatzstelle eintrafen, hatte sich bereits dichter schwarzer Brandrauch im Gebäude ausgebreitet. Sofort wurde eine Brandbekämpfung durch einen Trupp mit umluftunabhängigem Atemschutz und einem C-Rohr eingeleitet. Hierbei stellten die Einsatzkräfte fest, dass zwei Bewohner das Gebäude noch nicht verlassen hatten und retteten diese mit Brandfluchthauben ins Freie. Da eine der beiden, eine weibliche Personen, über leichte Atemnot klagte, wurde sie von Notfallsanitätern rettungsdienstlich versorgt. Sie verblieb jedoch im weiteren Verlauf auf eigenen Wunsch an der Einsatzstelle. Der aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten Wäschetrockner konnte schnell gelöscht und eine weitere Brandausbreitung verhindert werden. Nach der Entrauchung des Gebäudes mithilfe eines Druckbelüfters wurde die Einsatzstelle der Polizei für weitere Ermittlungen übergeben.

Die Feuerwehr Hamburg war mit insgesamt 22 Kräften, drei Löschfahrzeugen, einer Drehleiter und einem Rettungswagen vor im Einsatz.

Ort
Veröffentlicht
19. August 2019, 06:02
Autor
whatsapp shareWhatsApp