Sag uns, was los ist:

Beleidigung auf sexueller Basis im Hamburger Hauptbahnhof- Bundespolizei nimmt Beschuldigten in Gewahrsam-

(ots) - Beleidigung auf sexueller Basis im Hamburger Hauptbahnhof- Bundespolizei nimmt Beschuldigten in Gewahrsam-

Am 15.09.2013 gegen 07.30 Uhr nahmen Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (30) am S-Bahnsteig im Hamburger Hauptbahnhof nach Widerstandshandlungen in Gewahrsam. Zuvor beleidigte der Beschuldigte eine junge Frau (19) sowie eine eingesetzte Bundespolizistin auf sexueller Basis.

Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei umarmte der Beschuldigte die 19-Jährige zunächst am Treppenabgang zum S-Bahnsteig. Verängstigt versuchte die Geschädigte sich von dem alkoholisierten Mann zu entfernen. Der 30-Jährige hielt die junge Frau fest und forderte die Geschädigte zu einer sexuellen Handlung auf. Eine Freundin der Geschädigten beobachtete den Vorfall und alarmierte DB-Sicherheitsdienstmitarbeiter sowie die Bundespolizei.

Bei der anschließenden Feststellung der Personalien leistete der Beschuldigte Widerstand gegen die Maßnahme. Während der Zuführung zum Bundespolizeirevier konnte der Beschuldigte sich aus dem Zuführungsgriff befreien und griff einer Bundespolizistin gezielt an den Intimbereich.

Nach erneuter Fixierung erfolgte die Zuführung zum Bundespolizeirevier. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille.

Nach ärztlicher Kontrolle bekam der Beschuldigte aus Billstedt in einer Gewahrsamszelle der Bundespolizei ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung.

Gegen den indischen Staatsangehörigen leiteten Bundespolizisten entsprechende Strafverfahren ein.

Hinweis: Die Geschädigte (19)hatte vor der Straftat keinen Kontakt zu dem Beschuldigten.

Ort
Veröffentlicht
16. September 2013, 13:15