Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

191114-2. Eine Zuführung nach Handel mit nicht geringen Mengen Kokain

whatsapp shareWhatsApp

(ots) Tatzeit: bis zum 13.11.2019, 14:55 Uhr Tatort: Großraum Hamburg-Bergedorf

Polizeibeamte haben gestern Nachmittag einen 50-jährigen Türken vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, einen Lieferservice für Kokain im Großbereich Hamburg-Bergedorf betrieben zu haben.

Die Ermittler des Rauschgiftdezernats (LKA 62) stellten fest, dass der Mann täglich an etwa eine niedrige zweistelligen Zahl an Personen Kokain im Grammbereich abgab. Nach ersten Ermittlungen konnten die Abnehmer den Verdächtigen anrufen, und er lieferte daraufhin die gewünschte Menge Rauschgift mit seinem "Kokaintaxi", einem Citroen Berlingo, an seine Kunden.

Als Zivilfahnder des Polizeikommissariats 43 (PK 43) den 50-Jährigen gestern Nachmittag mit seinem Fahrzeug in Wentorf stoppten, befanden sich mit ihm seine Ehefrau sowie zwei Kleinkinder in dem Wagen. In der Jackentasche des Mannes fanden die Beamten 25 Gramm mutmaßliches Kokain, in seinem Fahrzeug zwei weitere Kokaintränen. Auch bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Hamburg-Bergedorf stellten die Ermittler weitere 4 Gramm Kokain sowie mögliche Verkaufsutensilien sicher.

Die Beamten des Drogendezernats führten den 50-Jährigen nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zu.

Die Ermittlungen dauern an.

Ka.

Ort
Veröffentlicht
14. November 2019, 09:59
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!