Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

190927-2. Hamburgweite Rotlichtkontrolle - Ergebnisse

whatsapp shareWhatsApp

(ots)

Zeit: 26.09.2019, 06:00 - 22:00 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Die Polizei Hamburg hat unter Führung der Verkehrsdirektion Süd(VD 4) im Stadtgebiet Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt der Rotlichtüberwachung durchgeführt. Das Missachten des Rotlichts ist nach wie vor eine der Hauptunfallursachen.

Die Beamten überprüften an verschiedenen Kontrollstellen 341 Fahrzeuge und 356 Personen.

160 Kraftfahrzeugführer und 31 Radfahrer missachteten das Rotlicht.

Darüber hinaus konnten die Beamten unter anderem folgende Verstöße feststellen:

  • 4 x Fahren ohne Fahrerlaubnis - 4 x Fahren unter Drogeneinfluss - 2 x Besitz von Betäubungsmitteln - 1 x Fahren unter Medikamenteneinfluss mit Ausfallerscheinungen - 50 x Nutzung des Mobiltelefons - 12 x Missachtung der Anschnallpflicht - 3 x Missachtung der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit (unter anderem 160 km/h bei zulässigen 80 km/h auf der BAB 7 im Elbtunnel) - 33 x Parkverstöße

Des Weiteren wurden 25 Mängelmeldungen über technische Mängel oder nicht mitgeführte Papiere gefertigt.

Als Abseits der Kontrollstelle im Großmoordamm ein Urintest durchgeführt werden sollte, stießen die Beamten überraschend auf einen 50-jährigen Deutschen. Der Mann hatte offenbar die Nische genutzt, um Cannabis zu konsumieren. Im Rahmen der anschließend durchgeführten Überprüfung des 50-Jährigen stießen die Beamten auf weitere Drogen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln.

Die Polizei Hamburg wird auch weiterhin regelmäßig Kontrollen zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen durchführen.

Lew.

Ort
Veröffentlicht
27. September 2019, 09:33
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!