Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

151008-5. Vollstreckung eines Haftbefehles und von Durchsuchungsbeschlüssen wegen Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betruges / Produktpiraterie

(ots) - Zeit: 08.10.2015 Ort: Hamburg-Billstedt, Steinfeldtstraße; Hamburg-Hamm, Marienthaler Straße; Hamburg-Horn, Horner Landstraße Hamburg-Billstedt, Legienstraße; Hamburg-Billbrook, Billbrookdeich; Hamburg-Marienthal, Osterkamp

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und das Landeskriminalamt (LKA 53) führen die Ermittlungen gegen eine Bande von sechs Männern (17-38), die im Verdacht stehen, seit mindestens April 2011 gewerbsmäßig betrogen und Markenrechtsverstöße begangen zu haben, indem sie gefälschte Navigations-CD's/DVD's mit angeblichen Softwareupdates für Fahrzeuge vertrieben sowie über eine Internetplattform hochpreisige Kunstdrucke zum Verkauf angeboten zu haben und diese nicht geliefert zu haben. Heute nahmen Beamte des Dezernats für Wirtschaftsdelikte (LKA 53) einen Mann (32)fest, nachdem das Amtsgericht Hamburg einen Haftbefehl erlassen hatte.

Zeitgleich durchsuchte die Staatsanwaltschaft Hamburg mit den Beamten des Landeskriminalamtes sowie der Bereitschaftspolizei vier Wohnungen und zwei Garagen in verschiedenen Hamburger Stadtteilen, die der Bande zugeordnet werden.

Seit Anfang 2014 vertrieben die Tatverdächtigen in über 7200 Fällen Software, bei denen den Käufern suggeriert wurde, dass es sich um Originalware handele.

Für die Eröffnung der genutzten Transaktionskonten nutzten die Täter gefälschte Ausweisdokumente.

Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten umfangreiches Beweismaterial sowie u.a. zwei Schusswaffen, Munition und eine sogenannte Indoorplantage mit Cannabispflanzen.

Die Auswertung der Durchsuchungsergebnisse dauert an.

Es waren 85 Polizeibeamte sowie zwei Staatsanwälte vor Ort im Einsatz.

Schr.

Ort
Veröffentlicht
08. Oktober 2015, 11:57
Autor