Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
150722-1. Dank aufmerksamer Nachbarn: Zwei mutmaßliche Einbrecherinnen dem Haftrichter zugeführt

(ots) - Tatzeit: 21.07.2015, 15:40 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Am Stühm-Süd

Einer aufmerksamen Nachbarin ist es zu verdanken, dass zwei junge Frauen (15, 18) nach einem Einbruch in ein Wohnhaus vorläufig festgenommen werden konnten.

Die Zeugin bemerkte die beiden Frauen, wie sie in verdächtiger Weise ein Haus beobachteten. Die Zeugin alarmierte sofort über "110" die Polizei. Als die Beamten des Polizeikommissariates 36 daraufhin nur kurze Zeit später am Einsatzort eintrafen, sahen sie, wie eine der Frauen (18) gerade aus dem Küchenfenster des betreffenden Einzelhauses kletterte. Die mutmaßliche Komplizin (15) stand vor dem Haus offenbar "Schmiere". Beide Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Die Polizisten stellten bei den Frauen zwei massive Schraubendreher sicher. Wie eine Überprüfung des Hauses ergab, hatten die Frauen die Türen des Hauses und der Einliegerwohnung aufgehebelt und bereits sämtliche Räume nach Wertgegenständen abgesucht. Gestohlen hatten sie jedoch noch nichts.

Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt 431 (Spezielle Einbruchsdelikte) übernommen. Die 18-jährige Tatverdächtige wurde erkennungsdienstlich behandelt. Beide Beschuldigte sind ungeklärter Herkunft und machten zum Tatvorwurf keine Aussagen. Sie sind kriminalpolizeilich bereits einschlägig in Erscheinung getreten und wurden einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Ort
Veröffentlicht
22. Juli 2015, 10:31