Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
140508-1. Frau in eigener Wohnung überfallen und beraubt - Zeugenaufruf

(ots) - Tatzeit: 07.05.2014, gegen 12:00 Uhr Tatort: Hamburg-Hummelsbüttel, Leuteritzweg

Am Mittwochmittag haben zwei bislang unbekannte Täter eine 49-jährige Frau in ihrer Wohnung überfallen und beraubt. Das Kriminalkommissariat Region Wandsbek (LKA 15) hat die Ermittlungen übernommen.

Die 49-Jährige hörte verdächtige Geräusche an ihrer Wohnungseingangstür. Sie öffnete die Tür, stieß dabei auf zwei maskierte Männer, die sie sofort unter Vorhalt eines Messers in die Wohnung zurückdrängten. Während einer der Täter die Eingangstür von innen verschloss, hielt der andere der 49-Jährigen den Mund zu und fragte zeitgleich in englischer Sprache "money", "gold"! Unterdessen zog er sie am Haarzopf durch die Wohnung und hielt ihr das Messer direkt an die Kehle. Dann schlug und trat der Täter auf sein Opfer ein. Im Anschluss wurde die Mieterin von den Tätern in das Schlafzimmer gedrängt. Dort durchwühlten die Räuber die Schränke und leerten den Inhalt einer Aktentasche auf dem Bett aus. Aus einem Portemonnaie entnahmen sie etwa 50 Euro Bargeld und streiften anschließend der Geschädigten zwei Armbänder vom Arm. Dann stießen die Täter ihr Opfer aufs Bett, riefen "nicht Polizei!" und flüchteten aus der Wohnung in unbekannte Richtung. Die 49-Jährige war derart geschockt, dass die Polizei erst verständigt wurde, nachdem sie sich ihrem Mann anvertraut hatte. Die 49-Jährige wurde bei der Tat leicht verletzt.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  • vermutlich Osteuropäer - 165 bis 170 cm groß - helle Haare - Bekleidung: dunkelblaue Arbeitskleidung (Zweiteiler)

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 040/4286-56789 entgegen.

Sch.

Ort
Veröffentlicht
08. Mai 2014, 10:04