Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
131007-1. Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg-Neuwiedenthal

(ots) - Tatzeit: 06.10.2013, gegen 22:00 Uhr Tatort: Hamburg-Neuwiedenthal, Rehrstieg/Parkplatz

Die Hamburger Polizei fahndet nach einer unbekannten Tätergruppe, aus der heraus ein 28-Jähriger Mann mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt wurde. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

Der blutende Geschädigte wurde von Passanten auf einem Gehweg im Striepenweg liegend aufgefunden. Rettungskräfte und Polizei wurden alarmiert. Der 28-Jährige wies eine Stichverletzung im Oberkörper auf. Er wurde in einem Krankenhaus notoperiert und konnte stabilisiert werden.

Anhand von Blutspuren konnte der genaue Tatort auf dem Parkplatz eines Einkaufzentrums im Rehrstieg lokalisiert werden. Hier hatte ein Zeuge kurz zuvor eine Auseinandersetzung zwischen dem Geschädigten und mehreren jungen Männern beobachtet. Der Streit fand in russischer Sprache statt. Der Zeuge will schließlich auf sich aufmerksam gemacht haben, woraufhin die Täter von ihrem Opfer abließen und flüchteten. Der offenbar schwer verletzte Geschädigte war anschließend aufgestanden und hatte den Tatort verlassen.

Hinweise auf die Täter liegen bislang nicht vor. Videoaufzeichnungen aus dem Tatortbereich werden derzeit ausgewertet. Der Geschädigte konnte noch nicht vernommen werden.

Die Ermittler der Mordkommission fragen:

"Wer hat die Tat oder Teile des Tatgeschehens beobachtet und/oder kann Angaben zu den Tätern machen?"

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle des Landeskriminalamtes unter der Rufnummer 4286-56789.

Sy.

Ort
Veröffentlicht
07. Oktober 2013, 09:20
Autor
Unserort Redaktion