Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
130205-1. Fahndung nach zwei Trickdieben in Hamburg-Veddel

(ots) - Tatzeit: 04.02.2013, 15:30 und 16:00 Uhr Tatorte: Hamburg-Veddel, Slomanstraße und Veddeler Brückenstraße

Die Hamburger Polizei fahndet nach zwei unbekannten Südländern, die gestern Nachmittag zwei Rentner bestohlen haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Täter klingelten zunächst in der Slomanstraße an der Tür eines 77-jährigen Rentners und gaben vor, im gleichen Haus eine Wohnung für ihre Mutter mieten zu wollen. Dazu baten sie, die Wohnung des Rentners ausmessen zu dürfen. Während der Geschädigte mit einem der Unbekannten im Badezimmer sprach, betrat der zweite Täter das Wohnzimmer. Kurze Zeit später verließen die Männer die Wohnung. Danach stellte der 77-Jährige den Diebstahl seiner Bankunterlagen und seiner EC-Karte fest.

Eine halbe Stunde später klingelten vermutlich die selben Täter in der Veddeler Brückenstraße an der Wohnungstür eines Rentnerehepaares. Die 84-jährige Frau öffnete und wurde von den beiden Männern um einen Zettel und einen Stift gebeten; angeblich wollten die Unbekannten für ihre Mutter, die im Haus wohnen sollte, eine Nachricht hinterlassen. Während die Rentnerin mit einem der Täter in die Küche ging, betrat der zweite Täter den Wohnungsflur. Als der Ehemann der Geschädigten (80) aus dem Wohnzimmer kam, verließen die Männer eilig die Wohnung. Der 80-Jährige stellte daraufhin den Diebstahl seiner Geldbörse (Inhalt: 100 Euro, persönliche Dokumente) fest.

Eine jeweils eingeleitete Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Ergreifung der Täter. Sie können wie folgt beschrieben werden:

    • Südländer - 17 bis 25 Jahre alt - ca. 168 cm groß, schlanke Figur - kurze, dunkle Haare - spricht akzentfreies Deutsch - gepflegte Erscheinung - dunkler Mantel (oder Lederjacke)
    • Südländer - ca. 25 Jahre alt - ca. 180 cm groß - kräftige (dickliche) Figur, dickes breites Gesicht - kurze schwarze Haare - spricht akzentfreies Deutsch - dunkle Hose, dunkle Jacke bzw. dunkler Mantel

Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Die Polizei warnt:

Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Öffnen Sie Fremden nicht die Wohnungstür; legen Sie immer Sperrriegel oder Sicherheitskette vor. Rufen Sie bei geringsten Zweifeln die Polizei.

Sy.

Ort
Veröffentlicht
05. Februar 2013, 09:01
Autor
Rautenberg Media Redaktion