Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
121004-2. Angestellter eines Wettbüros überfallen und beraubt - Zeugenaufruf

(ots) - Tatzeit: 03.10.2012, 23:05 Uhr

Tatort: Hamburg-St. Pauli, Paul-Roosen-Straße

Am Mittwochabend haben vier bislang unbekannte Täter den Angestellten eines Wettbüros überfallen und dabei 710 Euro erbeutet. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Der Angestellte (41) öffnete die Hintertür des Wettbüros und wurde dabei von einem der unbekannten Täter mit Pfefferspray besprüht. Die komplett schwarz gekleideten Männer drängten den 41-Jährigen in das Wettbüro zurück und schlugen mit einer Pistole auf den 41-Jährigen ein. Der Geschädigte erlitt dabei mehrere Kopfplatzwunden und Prellungen. Die Täter öffneten den Tresor und entwendeten daraus rund 710 Euro. Während der Tat unterhielten sich die Männer vermutlich auf Rumänisch oder Bulgarisch. Anschließend flüchteten die Räuber durch die Hintertür und verschlossen sie mit dem Schlüssel, den sie dem Angestellten zuvor abgenommen hatten. Ihre Flucht setzten die Räuber mit einem Auto fort. Nach Angaben eines Zeugen soll es sich bei dem Fluchtfahrzeug um einen schwarzen Mercedes Kombi E-Klasse gehandelt haben. Eine Sofortfahndung mit neun Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 4286-56789 entgegen.

Sch.

Ort
Veröffentlicht
04. Oktober 2012, 10:55
Autor
Rautenberg Media Redaktion