Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
111208-1. Zwei alte Damen durch Trickdiebe bestohlen - drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen

(ots) - Tatzeit: 14:30 bis 15:00 Uhr

Tatort: Hamburg-Sülldorf, Forsteck

Polizeibeamte konnten gestern drei Männer vorläufig festnehmen, die verdächtigt werden, eine 77-Jährige in ihrer Wohnung bestohlen zu haben. Das Zentrale Ermittlungskommissariat für Trick- und Taschendiebstähle (ZD 63) übernahm die Ermittlungen.

Zwei Männer klingelten an der Wohnungstür der Frau und gaben vor, Mitarbeiter der Wasserwerke zu sein. Die arglose Mieterin ließ die Täter hinein, um Arbeiten ausführen zu lassen. Den Diebstahl ihrer Schmuckkassette bemerkte die Geschädigte erst, als die Männer die Wohnung schon wieder verlassen hatten. Um 16:00 Uhr konnte bei einer Fahrzeugüberprüfung am Wallringtunnel ein Teil des gestohlenen Schmucks sichergestellt werden. Die drei männlichen Insassen (32, 36 und 39 Jahre alt) wurden vorläufig festgenommen. Der 32-Jährige wurde aufgrund eines Haftbefehls dem AG Hamburg zugeführt. Die beiden anderen Tatverdächtigen wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Eine Stunde zuvor hatten zwei Frauen und ein Mann eine 91-Jährige am Grindelberg in Hamburg-Harvestehude bestohlen. Die Täterinnen hatten vorgegeben, die Küche der Mieterin vermessen zu wollen und ihren Komplizen unbemerkt in die Wohnung gelassen. Mit 700 Euro, einem wertvollen Ring und Tafelsilber flüchtete das Trio in einem roten Kleinwagen.

Die Polizei rät:

Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Nachbarn hinzu, oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Zeitpunkt, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist! Verständigen Sie umgehend die Polizei, wenn Sie Opfer von Trickdieben geworden sind!

Ra.

Ort
Veröffentlicht
08. Dezember 2011, 08:33
Autor
Rautenberg Media Redaktion