Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

100818-2. 31-Jähriger nach Einbruchdiebstahl dem Haftrichter zugeführt

(ots) - Tatzeit: 17.08.2010, 13:30 Uhr

Tatorte: Hamburg-Eimsbüttel, Schwenckestraße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 23 haben einen 31-jährigen

Deutschen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, mehrere

Einbruchdiebstähle verübt zu haben.

Die Fahnder bemerkten gestern Nachmittag, wie der 31-Jährige

scheinbar ziellos durch die Troplowitzstraße schlenderte. In der

Schwenckestraße betrat er plötzlich einen Hauseingang. Nur kurze Zeit

später kam er, nunmehr mit einem großen Umzugskarton beladen, aus dem

Haus und wollte in Richtung Eidelstedter Weg davoneilen. Während ein

Fahnder den Tatverdächtigen weiter beobachtete, überprüfte sein

Kollege das Haus in der Schwenckestraße und stellte fest, dass dort

zwei Bodenräume aufgebrochen worden waren. Der 31-jährige Deutsche

wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Das Diebesgut (Verstärker,

Bohrmaschine, DVD-Player, PC-Tower, Sat-Receiver, Säge) sowie

diverses Einbruchwerkzeug trug er noch bei sich. Es wurde

sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kripoabteilung des

örtlichen PK 23. Wie sich herausstellte, war noch ein dritter

Bodenraum aufgebrochen. Der polizeilich bereits mehrfach in

Erscheinung getretene Beschuldigte machte von seinem

Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Er wurde dem Haftrichter

vorgeführt. Haftbefehl wurde erlassen.

Sy.

Ort
Veröffentlicht
18. August 2010, 11:35
Autor