Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
100714-5. Festnahme nach Überfall auf Taxifahrer

(ots) - Tatzeit: 14.07.10, 03:51 Uhr

Tatort: Hmb.-Bergedorf, Wehrdeich

Beamte des Polizeikommissariates 43 haben einen 18-jährigen

Deutschen vorläufig festgenommen, der verdächtigt wird, einen

Taxifahrer überfallen und mit einem Messer verletzt zu haben.

Der 57-jährige Taxifahrer wurde telefonisch zum Wehrdeich/Oberer

Landweg bestellt. Dort stieg der Tatverdächtige in das Fahrzeug und

ließ sich ca. 200 Meter weiter fahren. Während der Fahrt griff der

Tatverdächtige den Fahrer mit einem Messer an und versuchte, auf den

Mann einzustechen. Außerdem verlangte er die Herausgabe von Bargeld.

Der Geschädigte konnte die Stiche abwehren, zog sich dabei

Schnittverletzungen an der rechten Hand zu.

Der Tatverdächtige ließ von seinem Vorhaben ab, sprang aus dem

fahrenden Taxi und flüchtete ohne Beute. Der Taxifahrer fuhr dem Mann

hinterher, holte ihn kurz darauf ein und fuhr den 18-Jährigen an.

Dieser flüchtete anschließend verletzt in ein nahegelegenes

Mehrfamilienhaus.

Polizeiliche Ermittlungen ergaben Hinweise auf den Aufenthaltsort

des Tatverdächtigen. Er konnte wenig später in einer Wohnung

vorläufig festgenommen werden. Der 18-Jährige hatte sich dort unter

dem Bett versteckt.

Sowohl der Tatverdächtige als auch der Geschädigte wurden zur

ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Die Tatwaffe lag am Tatort auf der Straße und wurde

sichergestellt.

Kriminalbeamte des Landeskriminalamtes 43 (Raubdezernat) haben die

Ermittlungen übernommen. Der 18-jährige wird nach Abschluss der

polizeilichen Maßnahmen dem Amtsgericht Hamburg zugeführt.

Le.

Ort
Veröffentlicht
14. Juli 2010, 10:32
Autor