Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
100304-1. Spielhalle in Hamburg-Hamm überfallen

(ots) - Tatzeit: 03.03.2010, 23:55 Uhr

Tatort: Hamburg-Hamm-Nord, Sievekingdamm

Zwei maskierte Männer sind nach einem bewaffneten Raubüberfall auf

eine Spielhalle mit einer Beute von 350 Euro geflüchtet. Das

Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Ein mit schwarzer Motorradschlupfhaube maskierter Mann betrat die

Spielhalle im Sievekingdamm und bedrohte anwesende Gäste und die

55-jährige Aufsicht mit einer schwarzen Schusswaffe. Während dieser

Täter rief "Hände hoch! Dies ist ein Überfall!" ging ein zweiter, auf

die gleiche Weise maskierter Mann zur Kasse, raubte 350 Euro Bargeld

und steckte es in einen mitgebrachten Beutel. Anschließend flüchteten

die Tatverdächtigen in unbekannte Richtung. Die 55-Jährige

verständigte die Polizei, eine Fahndung mit mehreren

Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Die beiden Räuber werden wie folgt beschrieben:

Täter 1:

  • etwa 175 cm groß mit schlanker Figur

  • bekleidet mit dunkelblauer Trainingshose mit grünen Streifen und

dunkler Jacke mit Kapuze

  • bewaffnet mit schwarzer Schusswaffe

Täter 2:

  • ca. 175 cm groß und kräftige Statur

  • dunkel gekleidet

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter

4286-56789.

Veh.

Ort
Veröffentlicht
04. März 2010, 08:44