Sag uns, was los ist:

Einbruchserie im norddeutschen Raum aufgeklärt

(ots) - Bereits im Februar dieses Jahres kam es

u.a. im Schleswiger Stadtgebiet zu einer Einbruchsserie in Geschäften

und Wohnungen. Betroffen waren insgesamt neun Objekte in der

Friedrichstrasse, im Lollfuss, im Stadtweg, am Rudolfsberg und in der

Strasse "Am Damm".

Im März konnte dann im Rahmen einer Verkehrskontrolle der

Hamburger Polizei Stehlgut aus den oben angeführten Einbruchstaten in

dem Pkw eines polizeilich bereits einschlägig in Erscheinung

getretenen Pärchens aufgefunden und sichergestellt werden. In enger

Zusammenarbeit mit der Hamburger Polizei, dortiges PK 34, ist es

dann nach weiteren intensiven Ermittlungen gelungen die Serie von

Einbruchdiebstählen, diesen Personen zweifelsfrei zuzuordnen.

Darüber hinaus konnte das Duo für drei versuchte

Einbruchdiebstähle in Geschäfte in der Friedrichstrasse sowie einen

Kennzeichendiebstahl und eine Serie von Eigentumsdelikten im

Hamburger Stadtgebiet als Täter ermittelt werden. Außerdem wurden

Einbrüche in Lübeck, Bad Brahmstedt und Itzehoe geklärt. Auch hier

fußte der Erfolg auf der akribischen Ermittlungsarbeit der Hamburger

uns Schleswiger Beamten..

Anfang Juni wurde dann der auf dieser Grundlage erwirkte

Haftbefehl gegen das Einbrecherduo vollstreckt. Es handelt sich bei

den Tatverdächtigen um einen 45-jährigen Mann und seine 28-jährige

Lebensgefährtin. Der 45-jährige stammt aus dem Raum Flensburg, hat

aber mittlerweile seinen Lebensmittelpunkt im Hamburger Stadtgebiet.

Beide sind hochgradig heroinabhängig.

Ort
Veröffentlicht
23. Juni 2010, 11:00
Autor