Sag uns, was los ist:

110211-2. Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Hmb.-Bergedorf

(ots) - Tatzeit: 10.02.2011, 12:45 Uhr

Tatort: Hmb.-Bergedorf, Chrysanderstraße

Ein 35-jähriger polnischer Staatsbürger wurde gestern von Beamten des PK 43 (Hmb.-Bergedorf) vorläufig festgenommen, nachdem er einen Angestellten im Außendienst der Polizei beinahe überfahren hatte. Der Beschuldigte wurde dem Amtsgericht Hamburg zugeführt.

Der 60-jährige Angestellte im Außendienst wollte einen verkehrswidrig abgestellten Daimler Chrysler Voyager in der Chrysanderstraße abschleppen lassen. Noch vor Eintreffen des Abschleppfahrzeugs kam der 35-jährige Fahrzeughalter hinzu und setzte sich in sein Auto. Der Angestellte forderte ihn auf, sich auszuweisen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach, sondern gab Gas und fuhr frontal auf den Angestellten zu. Der 60-Jährige konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten.

Im Rahmen der Sofortfahndung konnte der 35-Jährige gestellt und vorläufig festgenommen werden. Im Fahrzeug fanden die Polizeibeamten eine Gaswaffe und ein Einhandmesser. Die verbotenen Gegenstände wurden sichergestellt. Außerdem war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, denn er war bereits 2008 wegen einer Straßenverkehrsgefährdung rechtskräftig verurteilt worden und ihm war eine Sperrfrist zur Erteilung einer Fahrerlaubnis auferlegt worden.

Sw.

Ort
Veröffentlicht
11. Februar 2011, 09:18
Autor
Rautenberg Media Redaktion