Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Fünf Verletzte nach Notbremsmanöver eines Linienbusses durch den Rettungsdienst der Feuerwehr Hamburg versorgt

(ots) /- Hamburg Bahrenfeld, 03.07.2018, 23.23 Uhr, Hilfeleistung bei Notfalleinsatz mit vier verletzten Personen (NOFT4H), Bornkampsweg / Stresemannstraße

Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde von der Betriebslenkung des HVV mitgeteilt, dass ein Bus der Linie 3 aus bisher unbekannter Ursache ein Notbremsmanöver durchführen musste und in dessen Folge circa zwei bis drei Fahrgäste verletzt wurden, weil sie im Bus gestürzt waren. Aufgrund der Notrufmeldung alarmierten die Beamten der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg ein Löschfahrzeug und vier Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Hamburg zur Einsatzstelle.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte nach Sichtung der Fahrgäste durch die Notfallsanitäter insgesamt fünf leichtverletzte Personen fest. Diese erlitten zum Teil Prellungen, Kopfplatzwunden, Hautabschürfungen oder Frakturen. Nach rettungsdienstlicher Versorgung durch die Notfallsanitäter wurden alle fünf Patienten mit Rettungswagen der Feuerwehr Hamburg in umliegende Krankenhäuser befördert. Anschließend wurde Einsatzstelle der Polizei zur Ursachenermittlung übergeben.

Insgesamt waren 14 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Hamburg vor Ort im Einsatz.

Ort
Veröffentlicht
04. Juli 2018, 05:24
Autor

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!