Sag uns, was los ist:

Kreis Recklinghausen/Bottrop: Wohnungs-, Geschäfts- und Büroeinbrüche

(ots) - Haltern am See

Montag, gegen 4 Uhr, hörte ein Anwohner auf der Rekumer Straße einen lauten Knall. Als er aus dem Fenster sah, beobachtete er einen unbekannten Mann, etwa 180 bis 190 cm groß, bullige Statur, bekleidet mit einem roten Adidas-Pullover mit großer Aufschrift mit Kapuze, die er sich über den Kopf gezogen hatte, der aus der Auslage eines Lederwarengeschäftes eine Handtasche nahm und dann in Richtung Turmstraße davonlief. Zuvor hatte der Täter die Schaufensterscheibe des Geschäfts eingeschlagen. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Marl unter Tel. 02361/550.

Recklinghausen

Nach Aufhebeln eines Fensters drangen unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Bussardstraße ein und entwendeten Damenschmuck.

Marl

Unbekannte hebelten am Samstag, in den späten Nachmittagsstunden, die Wohnungstür auf und drangen dann in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße In den Kämpen ein. Die Täter entwendeten Schmuck und flüchteten unerkannt.

In ein Wohnhaus auf der Paul-Klee-Straße drangen unbekannte Täter am Sonntag, gegen 2.30 Uhr ein, nachdem sie zuvor mit einem Stein eine Fensterscheibe eingeschlagen hatten. Ein Täter wurde durch die Bewohnerin überrascht. Er hatte bereits Diebesgut zum Abtransport bereitgelegt und flüchtete mit erbeutetem Bargeld. Das bereitgelegte Diebesgut ließ er dabei zurück. Täterbeschreibung: 22 bis 25 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß, dünn, Drei-Tage-Bart, dunkel gekleidet, trug eine Kappe oder hatte eine Kapuze über den Kopf gezogen Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 02361/550.

Samstag, in der Zeit von 17.15 bis 23 Uhr, hebelten unbekannte Täter ein Fenster auf und drangen dann in ein Wohnhaus auf der Ricarda-Huch-Straße ein. Hier durchsuchten die Täter eine Wohnung im Erdgeschoss und eine Einliegerwohnung im Obergeschoss. Die Täter entwendeten Schmuck.

Im gleichen Tatzeitraum drangen Unbekannte in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf dem Bachackerweg ein. Zuvor hatten sie auch hier ein Fenster aufgehebelt. Die Täter entwendeten eine Playstation, drei Armbanduhren, Schmuck und ein Tablet.

Herten

In ein Wohnhaus auf dem Eschweg drangen Unbekannte am Sonntag, in der Zeit von 13 bis 20 Uhr, ein, nachdem sie zuvor ein Fenster aufgehebelt hatten. Nach ersten Erkenntnissen flüchteten die Täter ohne Beute.

Unbekannte hebelten am Freitagnachmittag, die Terrassentür auf und drangen dann in ein Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße Am Alten Depot ein. Hier entwendeten sie Münzen, Bargeld und einen Fernseher.

In der Zeit von Freitag, 8 Uhr bis Samstag, 9.30 Uhr, hebelten Unbekannte ein Fenster auf, um dann in eine Wohnung ein einem Mehrfamilienhaus auf der Clemensstraße einzudringen. Die Täter durchsuchten alle Räume und flüchteten mit einem entwendeten Laptop.

Freitag, in den Nachmittagsstunden, hebelten Unbekannte eine Terrassentür auf und drangen dann in ein Wohnhaus auf der Siedlungsstraße ein. Die Täter entwendeten Halsketten und Ringe.

Dorsten

Unbekannte warfen am Samstag, in der Zeit von 18.50 bis 19.30 Uhr, eine Fensterscheibe ein, um dann in ein Wohnhaus auf der Straße Heide einzudringen. Die Täter entwendeten Bargeld und Schmuck.

Gladbeck

Auf einem Firmengelände an der Stollenstraße hebelten unbekannte Täter in der Zeit von Freitag, 17.15 Uhr bis Samstag, 16 Uhr, ein Fenster auf, um dann in ein Bürogebäude einzudringen. Hier brachen sie mehrere Bürotüren auf und durchsuchten die Räume. Mit einem geringen Bargeld betrag aus der Wechselgeldkasse flüchteten die Täter.

Im gleichen Tatzeitraum begaben sich Unbekannte auf das Gelände einer Reifenfirma an der Haldenstraße, schlugen eine Fensterscheibe ein und drangen dann in das Firmengebäude ein. Die Täter entwendeten zwei Ipad, ein Iphone und Bargeld.

Waltrop

Unbekannte durchtrennten in der Zeit von Freitag, 16 Uhr bis Samstag, 10 Uhr, ein Zaunelement und gelangten dann auf ein Firmengelände an der Straße Am Herdicksbach. Hier brachen sie die Metallaußenwand und gelangten so in das Firmengebäude. Die Täter durchsuchten alle Räume nach Diebesgut und flüchteten nach ersten Erkenntnissen ohne Beute.

Ort
Veröffentlicht
28. September 2015, 13:14
Autor