Sag uns, was los ist:

"Schwarzfahrer" muss für 150 Tage in Haft

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Am gestrigen Tag, den 23. Juli 2019, gegen 13:40 Uhr wurden Bundespolizisten am Hauptbahnhof Halle durch einen Zugbegleiter einer Regionalbahn um Hilfe gebeten. In der Bahn, die aus Orlamünde (Thüringen) nach Halle (Saale) fuhr, befanden sich zwei Rumänen, die keinen Fahrausweis befanden. Zur Ausstellung einer Fahrpreisnacherhebung bedurfte es einer Identitätsfeststellung. Beim Abgleich der Personalien mit dem polizeilichen Informationssystem stellte sich heraus, dass gegen einen der Beiden, einem 42-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Im Februar 2019 wurde er in Berlin wegen Diebstahls zu einer Strafe von 755 Euro oder der Ersatzfreiheitsstrafe von 151 Tagen verurteilt. Da er flüchtig war, erstellte die Staatsanwaltschaft Berlin den Haftbefehl. Der Mann konnte die Strafe, inklusive der Verfahrenskosten von 2074 Euro nicht zahlen. Er wurde durch die Bundespolizei in die Justizvollzugsanstalt nach Halle gebracht. Hier wird er nun 151 Tage bleiben müssen. Zusätzlich wird er eine Strafanzeige wegen des Erschleichens von Leistungen erhalten.

Ort
Veröffentlicht
24. Juli 2019, 09:07
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!