Sag uns, was los ist:

Lautstarker Streit - Bundespolizisten greifen ein, verhindern Schlimmeres und finden Drogen

whatsapp shareWhatsApp

(ots) Am Mittwoch, den 20. November 2019, gegen 23:45 Uhr bemerkten Bundespolizisten im Rahmen ihrer Bestreifung des Hauptbahnhofes Halle eine lautstarke Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau. Die Situation spitze sich zu, da der 38-jährige Mann seine Begleiterin an die Wand drängte und sie schlagen wollte. Sofort griffen die Bundespolizisten ein und trennten beide Personen. Bei der sich anschließenden Durchsuchung des Mannes aus Syrien stellte die Streife vier Ecstasy-Tabletten fest. Die aufgefundenen Drogen wurden sichergestellt und zuständigkeitshalber an die Landespolizei übergeben. Den Mann erwarten Strafanzeigen wegen Körperverletzung und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bei der Überprüfung beider Personalien in den Datenbeständen der Polizei wurde dann noch festgestellt, dass die Staatsanwaltschaft Halle den Aufenthaltsort der tschechischen Staatsangehörigen suchte. Die Staatsanwaltschaft Halle wurde über die aktuelle Wohnanschrift der Frau unterrichtet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74168/4446491 OTS: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Ort
Veröffentlicht
21. November 2019, 13:39
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!