Sag uns, was los ist:

(ots) /- -- Haiger-Flammersbach: Einbruch scheitert - Auf Beute aus einem Firmengebäude in der Siemensstraße hatten am Wochenende unbekannte Einbrecher gehofft. Die Täter hebelten an der Eingangstür zu den Büroräumen, schafften es aber nicht die Tür zu öffnen. Zurück blieb ein Schaden von rund 200 Euro. Zeugen, die die Täter zwischen Freitagnachmittag (26.07.2019) und Montagfrüh (29.07.2019) in der Siemensstraße beobachten, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen. Dietzhölztal-Ewersbach: Unfall mit Begegnungsverkehr - Gestern Morgen (29.07.2019) berührten sich auf der Landstraße zwischen Ewersbach und Haiger-Weidelbach beim Vorbeifahren ein Renault und ein entgegenkommender Lkw. Gegen 08.40 Uhr war der 54-jährige Renaultfahrer in Richtung Ewersbach unterwegs. Derzeit geht die Dillenburger Polizei davon aus, dass er in einer Kurve im Bereich der Fahrbahnmitte gegen den Unterfahrschutz des Lkw prallte. Der Haigerer verlor die Kontrolle über seinen Megane und krachte gegen die Leitplanke. Nach einer ersten Einschätzung der Rettungskräfte zog er sich Rippenbrüche zu, weitere Verletzungen im Oberkörper konnten nicht ausgeschlossen werden. Zur Sicherheit wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen. Der 62-jährige Lasterfahrer aus Haiger blieb unverletzt. Der Renault war nicht mehr fahrtbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Blechschaden summiert sich auf rund 12.000 Euro. Dillenburg: Flucht beim Lidl - Am Mittwoch vergangener Woche (24.07.2019) machte sich ein Unfallfahrer nach einem Zusammenstoß auf dem Lidl-Parkplatz in der Herwigstraße aus dem Staub. Gegen 11.30 Uhr stellte der Besitzer seinen grauen 5-er BMW dort ab. Als er eine Viertelstunde später zurückkehrte entdeckte er auf der Fahrerseite einen frischen Unfallschaden. Offensichtlich war ihm der Unbekannte beim Ein- oder Ausparken gegen den Schweller gefahren und hatte einen Schaden von ca. 1.000 Euro zurückgelassen. Zeugen des Parkplatzremplers werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen. Driedorf: Polizei sucht silberfarbenen A4 oder A6 mit frischem Unfallschaden - Am frühen Sonntagmorgen (28.07.2019) krachte ein flüchtiger Unfallfahrer in einen in der Weilburger Straße geparkten VW Polo. Gegen 01.35 Uhr war der Unbekannte in Richtung Münchhausen unterwegs. In Höhe der Volksbank kam er nach rechts von der Straße ab und krachte gegen den dort geparkten VW Polo. Durch die Wucht des Aufpralls blieb an der Fahrerseite ein erheblicher Schaden zurück. Zudem wurde der Polo gegen die Bordsteinkante gedrückt, so dass sich auf der Beifahrerseite die Reifen von den Felgen lösten. Der Beobachtung eines Zeugen zufolge, bog der Unfallwagen in die Weiherstraße ab, blieb dort kurz stehen und fuhr dann fort. Fahrzeugteile des Unfallwagens blieben in der Weilburger Straße zurück. Demnach handelte es sich um einen silberfarbenen Audi A4 oder A6 älteren Baujahrs. Die Polizei sucht nun Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen? Wo ist ein silberfarbener Audi A4 oder A6 älteren Baujahrs mit frischen Unfallspuren aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Herborn: Fahrschülerin nach Unfall leicht verletzt - Im Rahmen einer Übungsstunde fuhr gestern Morgen (29.07.2019) eine 32-jährige Fahrschülerin mit einem Motorrad vom Gelände der Aral-Tankstelle in der Westerwaldstraße. Beim Einfahren in den Verkehr in Richtung Westerwald gab sie offensichtlich zu viel Gas und überquerte die Fahrbahn. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite stoppte ein Werbeplakat die Fahrt der Limburgerin. Die Unfallfahrerin prellte sich den linken Arm und das linke Bein und wurde mit einem Rettungswagen zum Herborner Unfallarzt transportiert. Die Schäden an der Kawasaki und dem Plakat schätzt die Polizei auf ca. 4.000 Euro. Wetzlar-Dutenhofen: Unfallflucht - Einen rund 500 Euro teuren Schaden ließ ein flüchtiger Unfallfahrer an einem roten Mazda zurück. Der "CX-3" parkte vom 24.07.2019, gegen 15.00 Uhr bis zum 25.07.2019, gegen 16.15 Uhr am Fahrbahnrand der Straße "Am Hain". Vermutlich beim Vorbeifahren touchierte der Unbekannte den vorderen Radlauf auf der Fahrerseite. Hinweise zu dem Crashpiloten nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Wetzlar: Nummernschilder gefälscht - Ein aufmerksamer Mitarbeiter der Stadtpolizei Wetzlar brachte die Wetzlarer Polizei auf die Spur eines Urkundenfälschers. Gestern Abend (29.07.2019) fiel dem städtischen Mitarbeiter ein VW in der Silhöfer Aue auf. Die von ihm überprüften Kennzeichen des Golfs waren offensichtlich nicht ausgegeben, zudem kamen ihm Zulassung- und HU-Stempel komisch vor. Eine Streife aus der Frankfurter Straße kam zu Hilfe und recherchierte, dass der Golf derzeit keine Zulassung hat. Der Besitzer hatte sich fiktive LDK-Kennzeichen drucken lassen und sie mit total gefälschten Plaketten versehen. Auf den Wetzlarer kommen nun Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung sowie wegen Verstöße gegen das Pflichtversicherungs- und Kfz-Steuergesetz zu. Wetzlar: Bäcker beim Entladen beklaut - Am Montagmorgen (29.07.2019) griff am Forum ein dreister Dieb zu. Zwischen 08.10 Uhr und 08.15 Uhr lud direkt vor dem Haupteingang ein Mitarbeiter einer Bäckerei Waren aus seinem weiß-grünen Mercedes Vito. Hierzu ließ er den Kleintransporter einen kurzen Augenblick unverschlossen zurück. Dies nutzte ein Unbekannter und stibitzte eine grüne Stofftasche mit Geldkassetten vom Fahrersitz. Ihm fiel Bargeld in noch nicht bekannter Höhe in die Hände. Hinweise zu dem Dieb nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Guido Rehr, Pressesprecher
mehr 
(ots) /- Haiger: Regionaler Verkehrsdienst Lahn-Dill kontrolliert. Am Dienstag (18.06.2019) kontrollierten Polizisten des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill in der Willi-Klöckel-Allee und der Reiherstraße. Während der Verkehrskontrolle überprüften die Ordnungshüter zwischen 13:30 Uhr und 15:00 Uhr insgesamt 17 Pkw´s, 2 Lkw bis 3,5 t und 2 Roller. Sieben Autofahrer waren nicht angeschnallt, auf sie kommt ein Bußgeld von 30 Euro zu. Ein 24-jähriger Rollerfahrer aus einem Haigerer Stadtteil kam als "alter Bekannter" der Polizei in die Kontrollstelle. Er wurde bereits drei Tage zuvor, mit seinem Gefährt, von Dillenburger Polizisten kontrolliert. Dieses stellten fest, dass der 24-Jährige keinen gültigen Führerschein besitzt. Ihn erwartete eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. So auch am Dienstag. Ihn erwartet nun eine weitere Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Den Roller stellten die Polizisten zur technischen Überprüfung sicher. Der zweite Rollerfahrer, ein 15-Jähriger aus Haiger, hatte ebenfalls nicht den passenden Führerschein für sein Zweirad. Er entfernte die Drossel seines Rollers, welche die Geschwindigkeit auf 25 km/h begrenzt. Ihn erwartet ebenfalls Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und eine Mitteilung an die zuständige Führerscheinstelle. Dillenburg: Skoda Octavia touchiert Auf dem Parkplatz der Sparkasse am Untertor erwischte es den Besitzer eines schwarzen Skoda Octavia. Am Donnerstag (20.06.2019) zwischen 09:45 Uhr und 12:20 Uhr hat ein Unbekannter vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Skoda am Kotflügel vorne links touchiert. Die Höhe des Blechschadens schätzt die Polizei auf 1.500 Euro. Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Dillenburg: mit Drogen im Blut gefahren Dillenburger Polizisten kontrollierten am Freitagabend (21.06.2019) um 20:30 Uhr einen 21-jährgen Honda-Civic-Fahrer in der Hof-Feldbach-Straße. Bei der Kontrolle ergaben sich Hinweise, dass der in Dillenburg wohnhafte Honda-Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Drogenvortest reagierte auf den Konsum von THC positiv. Der Dillenburger musste mit zur Polizeistation. Dort entnahm ein Arzt ihm Blut. Gegen ihn ermitteln die Ordnungshüter nun wegen Fahren unter Drogeneinfluss. Wetzlar: in E-Zigarettenladen eingebrochen Am Sonntagmorgen (23.06.2019) um 03:18 Uhr meldete eine aufmerksame Zeugin, einen Einbruch in ein Geschäft in der Langgasse. Ein Unbekannter schlug mehrfach gegen die Fensterscheibe des Ladens, so dass sie zerbrach. Er griff in die Ablage des Ladens und stahl eine bisher noch nicht bekannte Anzahl an E-Zigaretten. Danach flüchtete er in Richtung Bahnhof. Die schnell herbeigeeilten Wetzlarer Polizisten stellten den Einbrecher im Karl-Kellner-Ring und nahmen ihn fest. Der 18-Jährige hatte sich bei dem Einbruch an der Hand verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zunächst ins Krankenhaus. Nach der ambulanten Behandlung ging es weiter zur Polizei Wetzlar. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte er die Polizeistation verlassen. Die Reparatur der Ladenscheibe wird 500 Euro kosten. Wetzlar: Fahrradzubehör gestohlen Aus einem unverschlossenen Fahrrad-Gitterverschlag in der Seibertstraße nahmen zwei Unbekannte in der Nacht zu Montag (24.06.2019) ein Fahrrad. Vor dem Verschlag montierten die Zwei die Federgabel und den Sattel ab. Als eine aufmerksame Zeugin die Unbekannten bemerkte, flüchteten sie. Einer der beiden Männer soll sehr groß sein, er hat kurze schwarze Haare. Er trug eine orangene, dreiviertellange Hose und führte einen Rucksack mit sich. Er sprach akzentfreies Deutsch. Der zweite Mann hatte längere blonde Haare. Die Wetzlarer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat die beiden Diebe gegen 02:00 Uhr beobachtet? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar- Unfall auf der A45 Ein 51-Jähriger fuhr heute Morgen (24.06.2019) mit seinem schwarzen Mercedes C-Klasse Kombi auf der Autobahn 45 von Gießen in Richtung Dortmund. In Höhe der Anschlussstelle Wetzlar-Ost geriet er, um 07:30 Uhr, mit seinem Benz ins Schleudern und prallte frontal gegen die mittlere Schutzplanke. Der aus Bensheim stammende Mercedes-Fahrer verletzte sich im Gesicht und trug Prellungen davon. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein umliegendes Krankenhaus. Der Gesamtunfallschaden wird mit 22.000 Euro beziffert. Kerstin Müller, Pressesprecherin
mehr