Sag uns, was los ist:

(ots) /- -- Haiger-Flammersbach: Einbruch scheitert - Auf Beute aus einem Firmengebäude in der Siemensstraße hatten am Wochenende unbekannte Einbrecher gehofft. Die Täter hebelten an der Eingangstür zu den Büroräumen, schafften es aber nicht die Tür zu öffnen. Zurück blieb ein Schaden von rund 200 Euro. Zeugen, die die Täter zwischen Freitagnachmittag (26.07.2019) und Montagfrüh (29.07.2019) in der Siemensstraße beobachten, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen. Dietzhölztal-Ewersbach: Unfall mit Begegnungsverkehr - Gestern Morgen (29.07.2019) berührten sich auf der Landstraße zwischen Ewersbach und Haiger-Weidelbach beim Vorbeifahren ein Renault und ein entgegenkommender Lkw. Gegen 08.40 Uhr war der 54-jährige Renaultfahrer in Richtung Ewersbach unterwegs. Derzeit geht die Dillenburger Polizei davon aus, dass er in einer Kurve im Bereich der Fahrbahnmitte gegen den Unterfahrschutz des Lkw prallte. Der Haigerer verlor die Kontrolle über seinen Megane und krachte gegen die Leitplanke. Nach einer ersten Einschätzung der Rettungskräfte zog er sich Rippenbrüche zu, weitere Verletzungen im Oberkörper konnten nicht ausgeschlossen werden. Zur Sicherheit wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen. Der 62-jährige Lasterfahrer aus Haiger blieb unverletzt. Der Renault war nicht mehr fahrtbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Blechschaden summiert sich auf rund 12.000 Euro. Dillenburg: Flucht beim Lidl - Am Mittwoch vergangener Woche (24.07.2019) machte sich ein Unfallfahrer nach einem Zusammenstoß auf dem Lidl-Parkplatz in der Herwigstraße aus dem Staub. Gegen 11.30 Uhr stellte der Besitzer seinen grauen 5-er BMW dort ab. Als er eine Viertelstunde später zurückkehrte entdeckte er auf der Fahrerseite einen frischen Unfallschaden. Offensichtlich war ihm der Unbekannte beim Ein- oder Ausparken gegen den Schweller gefahren und hatte einen Schaden von ca. 1.000 Euro zurückgelassen. Zeugen des Parkplatzremplers werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen. Driedorf: Polizei sucht silberfarbenen A4 oder A6 mit frischem Unfallschaden - Am frühen Sonntagmorgen (28.07.2019) krachte ein flüchtiger Unfallfahrer in einen in der Weilburger Straße geparkten VW Polo. Gegen 01.35 Uhr war der Unbekannte in Richtung Münchhausen unterwegs. In Höhe der Volksbank kam er nach rechts von der Straße ab und krachte gegen den dort geparkten VW Polo. Durch die Wucht des Aufpralls blieb an der Fahrerseite ein erheblicher Schaden zurück. Zudem wurde der Polo gegen die Bordsteinkante gedrückt, so dass sich auf der Beifahrerseite die Reifen von den Felgen lösten. Der Beobachtung eines Zeugen zufolge, bog der Unfallwagen in die Weiherstraße ab, blieb dort kurz stehen und fuhr dann fort. Fahrzeugteile des Unfallwagens blieben in der Weilburger Straße zurück. Demnach handelte es sich um einen silberfarbenen Audi A4 oder A6 älteren Baujahrs. Die Polizei sucht nun Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen? Wo ist ein silberfarbener Audi A4 oder A6 älteren Baujahrs mit frischen Unfallspuren aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Herborn: Fahrschülerin nach Unfall leicht verletzt - Im Rahmen einer Übungsstunde fuhr gestern Morgen (29.07.2019) eine 32-jährige Fahrschülerin mit einem Motorrad vom Gelände der Aral-Tankstelle in der Westerwaldstraße. Beim Einfahren in den Verkehr in Richtung Westerwald gab sie offensichtlich zu viel Gas und überquerte die Fahrbahn. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite stoppte ein Werbeplakat die Fahrt der Limburgerin. Die Unfallfahrerin prellte sich den linken Arm und das linke Bein und wurde mit einem Rettungswagen zum Herborner Unfallarzt transportiert. Die Schäden an der Kawasaki und dem Plakat schätzt die Polizei auf ca. 4.000 Euro. Wetzlar-Dutenhofen: Unfallflucht - Einen rund 500 Euro teuren Schaden ließ ein flüchtiger Unfallfahrer an einem roten Mazda zurück. Der "CX-3" parkte vom 24.07.2019, gegen 15.00 Uhr bis zum 25.07.2019, gegen 16.15 Uhr am Fahrbahnrand der Straße "Am Hain". Vermutlich beim Vorbeifahren touchierte der Unbekannte den vorderen Radlauf auf der Fahrerseite. Hinweise zu dem Crashpiloten nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Wetzlar: Nummernschilder gefälscht - Ein aufmerksamer Mitarbeiter der Stadtpolizei Wetzlar brachte die Wetzlarer Polizei auf die Spur eines Urkundenfälschers. Gestern Abend (29.07.2019) fiel dem städtischen Mitarbeiter ein VW in der Silhöfer Aue auf. Die von ihm überprüften Kennzeichen des Golfs waren offensichtlich nicht ausgegeben, zudem kamen ihm Zulassung- und HU-Stempel komisch vor. Eine Streife aus der Frankfurter Straße kam zu Hilfe und recherchierte, dass der Golf derzeit keine Zulassung hat. Der Besitzer hatte sich fiktive LDK-Kennzeichen drucken lassen und sie mit total gefälschten Plaketten versehen. Auf den Wetzlarer kommen nun Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung sowie wegen Verstöße gegen das Pflichtversicherungs- und Kfz-Steuergesetz zu. Wetzlar: Bäcker beim Entladen beklaut - Am Montagmorgen (29.07.2019) griff am Forum ein dreister Dieb zu. Zwischen 08.10 Uhr und 08.15 Uhr lud direkt vor dem Haupteingang ein Mitarbeiter einer Bäckerei Waren aus seinem weiß-grünen Mercedes Vito. Hierzu ließ er den Kleintransporter einen kurzen Augenblick unverschlossen zurück. Dies nutzte ein Unbekannter und stibitzte eine grüne Stofftasche mit Geldkassetten vom Fahrersitz. Ihm fiel Bargeld in noch nicht bekannter Höhe in die Hände. Hinweise zu dem Dieb nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Guido Rehr, Pressesprecher
mehr 
(ots) /- -- Haiger: Gartenhaus brennt / Zeugen gesucht - Am Sonntagabend (15.07.2018) rückte die Haigerer Feuerwehr zu einer brennenden Gartenhütte aus. Als gegen 20.30 Uhr ein Zeuge den Brand entdeckte, stand die Hütte in einem Garten in der Sportplatzstraße bereits in Flammen. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Angaben zur Schadenshöhe können noch nicht gemacht werden. Derzeit können die Ermittler der Dillenburger Polizei eine vorsätzliche Inbrandsetzung nicht ausschließen. Sie suchen Zeugen und fragen: Wer hat Personen am Sonntagabend an den Gärten in der Sportplatzstraße beobachtet? Wer hat dort sonst Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Haiger: angetanzt auf dem Haigerer Stadtfest / Polizei ermittelt wegen Beleidigung auf sexueller Basis - In der Ausnüchterungszelle endete für einen 25-Jährigen das Haigerer Stadtfest. Der aus Afrika stammende Mann fiel gegen 23.45 Uhr in der Hauptstraße auf. Offensichtlich hatte er mehrere Frauen angetanzt, dabei angefasst und vulgär angesprochen. Eine Streife der Wachpolizei, unterstützt von der Stadtpolizei Haiger, überprüfte den stark angetrunkenen Mann und brachte ihn zum Polizeiposten Haiger. Vor dort ging es zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam nach Dillenburg. Sein Alkoholtest brachte es auf 1,95 Promille. Erst um 12.00 Uhr am Sonntag war sein Alkoholspiegel soweit gesunken, dass er aus dem Gewahrsam entlassen werden konnte. Die Polizei ermittelt gegen den in Haiger lebenden Mann wegen Beleidigung auf sexueller Basis. Eschenburg-Wissenbach: Gartenhütten brennen nieder - Unachtsamer Umgang mit Holzkohle vermutet die Polizei als Ursache für einen Gartenhüttenbrand am Samstagabend (14.07.2018) in der Bombergstraße. Zu einer Geburtstagsfeier wurde der Holzkohlegrill befeuert. Neben diesem Stand der Sack Restkohle, den der Grillmeister anschließend zurück in die Hütte stellte. Als der 39-Jährige später in die Hütte ging, stand der Sack in Flammen. Vermutlich entzündete Funkenflug vom Grill den Kohlesack. Während er versuchte den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen, kam es in der Hütte zu einer Verpuffung. Offensichtlich hatten sich Benzingase des Rasenmähers entzündet. Hierbei zog sich der Eschenburger leichte Verletzungen im Gesicht und am Hals zu, die im Dillenburger Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Letztlich griffen die Flammen auch auf eine angrenzende Hütte über. Die Eschenburger Feuerwehr bekämpfte die Flammen - Angaben zur Schadenshöhe können derzeit noch nicht gemacht werden. Herborn-Hörbach: Pkw-Fahrer touchiert Fußgänger und flüchtet - Nach einer Verkehrsunfallflucht heute Morgen (16.07.2018), gegen 06.20 Uhr auf der Schönbacher Straße, bittet die Herborner Polizei um Mithilfe. Zu dieser Zeit wollte ein 23-Jähriger zu Fuß von der Schönbacher Straße kommend die Guntersdorfer Straße überqueren. Von hinten aus gleicher Richtung bog ein Pkw-Fahrer von der Schönbacher Straße nach rechts in die Guntersdorfer Straße ab und touchierte dabei mit dem Außenspiegel den Herborner, der die Straße noch nicht vollends überquert hatte. Der Angefahrene klagt über Rückenschmerzen. Zum Unfallwagen kann der 23-Jährige lediglich sagen, dass es sich um ein dunkles Fahrzeug handelte, das in Richtung Guntersdorf weiter fuhr. Die Polizei sucht Zeugen, die den Zusammenstoß heute Morgen beobachteten und Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen können. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Hohenahr-Erda: Rettungshubschrauber transportiert gestürzten Biker - Mit Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen musste ein Motorradfahrer am Samstagabend (14.07.2018) ins Gießener Uniklinikum geflogen werden. Der Biker war gegen 18.50 Uhr von Erda aus zum Erdaer Kreuz unterwegs. Dort wollte er nach rechts in Richtung Mudersbach weiterfahren. Offensichtlich schätzte er den Kurvenverlauf falsch ein und stürzte zu Boden. Eine Rettungswagenbesatzung und ein Notarzt kümmerten sich um den 56-Jährigen aus Gießen. Die Schäden an seiner Honda belaufen sich auf ca. 9.000 Euro. Aßlar: Automatenknacker scheitern - Am frühen Samstagmorgen (14.07.2018) hatten es Diebe auf die Barschaft aus den Saugautomaten einer Autowaschanlage in der Berliner Straße abgesehen. Gegen 03.15 Uhr suchte das Duo die Anlage auf und machte sich mit einem Bolzenschneider an den Münzautomaten zu schaffen. Allerdings schafften es die Männer nicht zum Bargeld durchzukommen. Beide waren maskiert und von athletischer Statur, zur Tatzeit trugen sie dunkle Sportbekleidung. Die Schäden an den Automaten summieren sich auf mindestens 200 Euro. Hinweise zu den Dieben erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar: Mähroboter verschwunden - Einen Mähroboter samt Ladestation ließen Diebe aus einem Garten in der Hardenberger Straße mitgehen. Zwischen Samstag (14.07.2018), gegen 19.30 Uhr und Sonntag (15.07.2018), gegen 07.00 Uhr suchten die Diebe das Grundstück auf und griffen sich den Roboter der Marke "Yard Force" sowie die orangefarbene Ladestation im Wert von rund 500 Euro. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Mähers nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Wetzlar-Hermannstein: Dieb aufgeschreckt - Auf Wertsachen aus einer Scheune hatte es ein Dieb in der Aßlarer Straße abgesehen. Verdächtige Geräusche machten eine Zeugin am frühen Samstagmorgen (14.07.2018), gegen 00.50 Uhr auf den Unbekannten aufmerksam. Der hatte bereits das Schloss zur Scheune aufgebrochen und nahm aber sofort Reißaus. Eine Beschreibung von dem Dieb kann die Zeugin nicht abgeben. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Solms-Burgsolms: Imbiss durchwühlt - Ungebetene Gäste suchten zwischen Donnerstagabend (12.07.2018) und Sonntagabend (15.07.2018) einen Imbiss in der Georgshüttenstraße auf. Die Diebe verschafften sich über die Tür gewaltsam Zutritt zu dem Grill und suchten nach Beute. Nach einer ersten Einschätzung des Pächters fehlt nichts. Die Reparatur der Einbruchschäden wird etwa 400 Euro kosten. Zeugen, die die Täter im genannten Zeitraum beobachteten oder denen in dieser Zeit Personen oder Fahrzeuge dort auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen. Guido Rehr, Pressesprecher
mehr