Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Wohnungsbrand in Hagen-Hohenlimburg

(ots) - Am 16.03.2012, gegen 15.00 h, wurden Rettungskräfte der Polizei und Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Straße, Berliner Allee 53, in Hagen-Hohenlimburg entsandt. Zuerst eingetroffene Kräfte der Polizei konnten bereits bei Eintreffen im 5.OG des Wohnhauses eine starke Brandentwicklung feststellen. Flammen schlugen aus den Fenstern der dort gelegenen Wohnung. Die Bewohner des Hauses wurden evakuiert und die FW führte die Brandbekämpfung durch. In der betroffenen Wohnung war eine Brandbekämpfung nur noch mit schwerem Atemschutzgerät möglich. Von Außen erfolgte die Brandbekämpfung über Drehleitern. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen, insgesamt ca. 75 Einsatzkräften, die Polizei mit sechs Streifenwagen und einem Krad vor Ort.

Die Berliner Allee wurde für die Einsatzzeit zwischen den Straßen Am Berge und Querspange durch die Polizei komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Absperrmaßnahmen für den unmittelbaren Bereich des Einsatzortes wurden durchgeführt. Die Sperrungen dauerten bis in die frühen Abendstunden an.

Von den acht leichtverletzten Bewohnern des Hauses mussten zwei Personen mit Rauchvergiftung einem Krankenhaus zugeführt werden.

Die Höhe des Gebäudeschadens kann noch nicht beziffert werden.

Teile des Komplexes sind durch die Feuerwehr im Nachgang der Löschmaßnahmen für unbewohnbar erklärt worden.

Die Ermittlungen zur Brandursache durch die Kriminalpolizei dauern an.

Ort
Veröffentlicht
16. März 2012, 18:05
Autor