Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Streit um Parkplatz ruft Polizei auf den Plan

(ots) - Ein Streit um einen Parkplatz führte am Dienstag in der Innenstadt zu einem Polizeieinsatz und einer Anzeige...

Es ist kein Einzelfall und erregt immer wieder die Gemüter der Beteiligten. So auch am Dienstagnachmittag gegen 15.40 Uhr in der Schürmannstraße, als ein 23-jähriger Beifahrer aus dem Wagen seiner Frau ausstieg, um schon einmal einen Parkplatz freizuhalten. Bevor sich diese in unmittelbarer Reichweite der begehrten acht Quadratmeter befand, steuerte ein 58-jähriger Citroen-Fahrer die Stellfläche an, die der Fußgänger nun verteidigte. Er gab, nach eigenen Angaben, dem Autofahrer zu verstehen, dass der Platz reserviert sei, dennoch habe ihn der Mann mit der vorderen Stoßstange an die Seite geschoben und sei ihm anschließend mit dem rechten Vorderrad über den Fuß gefahren.

Der 58-Jährige erklärte gegenüber den hinzu gerufenen Polizisten, dass er schon geraume Zeit auf einen Parkplatz gewartet habe. Als sich nun der junge Mann in die gerade frei gewordene Lücke stellte, habe er sich darüber geärgert, er sei ihm jedoch nicht über den Fuß gefahren.

Nun beschäftigt sich die Anzeigenbearbeitung mit dem Vorfall und wird ihn nach der Vernehmung der Zeugen und Beteiligten an die Staatsanwaltschaft abgeben, dabei wäre es so einfach, wenn sich alle an den Paragrafen 1 der Straßenverkehrsordnung halten würden: ...die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme...

Ort
Veröffentlicht
15. Mai 2013, 11:39
Autor
Rautenberg Media Redaktion