Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Nach Fahrt ohne Führerschein direkt ins Gefängnis

(ots) - Weil ein 37-jähriger Autofahrer ein Stoppschild

nicht beachtet hatte, geriet er am Montagnachmittag in eine

Verkehrskontrolle. Anstelle seines Führerscheins wies er sich

lediglich mit seinem Personalausweis aus, sodass eine Überprüfung im

Computersystem des Straßenverkehrsbehörde erforderlich war. Hierbei

stellte sich heraus, dass dem 37-Jährigen bereits im Juli nach einem

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung die Fahrerlaubnis entzogen

wurde. Ein Datenabgleich im Fahndungscomputer brachte die nächste

Überraschung: Der Mann befand sich im offenen Vollzug und bei der

Rücksprache mit seiner Justizvollzugsanstalt wurden sämtliche

Vergünstigungen sofort gestrichen. Das Nichtbeachten eines

Stoppschildes führte den 37-Jährigen direkt ins Gefängnis.

Ort
Veröffentlicht
15. Dezember 2009, 12:30
Autor