Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Mofa-Roller war deutlich zu schnell

(ots) - Eine Fahrt mit einem Motorroller kommt einem 50-jährigen Hagener teuer zu stehen. Polizeibeamte stoppten ihn am Montagmorgen auf der Volmestraße, seine Geschwindigkeit betrug zu diesem Zeitpunkt etwa 45 km/h.

Bei der Kontrolle gab der 50-Jährige an, dass er keinen Führerschein hat und auch keinen benötigt, da es sich bei dem Roller ja um ein Mofa handelt, dass nur 25 km/h schnell ist. Im Gespräch räumte er dann jedoch ein, dass der Roller etwas schneller ist und etwa 40 km/h schafft. Auf dem Weg zum Rollenprüfstand in der Innenstadtwache korrigierte er die angegebene Geschwindigkeit auf etwa 60 km/h. Die Einschätzung wurde allerdings noch einmal getoppt, dass Messgerät zeigte eine Höchstgeschwindigkeit von 83 km/h. Somit benötigt der Fahrer einen Führerschein, außerdem liegen steuer- und versicherungsrechtliche Verstöße vor. Auf den 50-jährigen Rollerfahrer kommt nun eine empfindliche Geldbuße zu, weitere Ermittlungen dauern an.

Ort
Veröffentlicht
08. Januar 2013, 12:18