Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Häusliche Gewalt

(ots) - Gleich in zwei Fällen häuslicher Gewalt musste die Polizei am Sonntag, 19.06.2011, einschreiten. In den Nachmittagsstunden war in Altenhagen eine Frau mit ihren drei Kindern zu Nachbarn geflüchtet, nachdem ihr Mann nach Streitigkeiten mit einer Flasche nach ihr geworfen und sie dabei an der Schulter getroffen hatte. Den 36-jährien Ehemann, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand, verwiesen die Beamten daraufhin für zehn Tage der gemeinsamen Wohnung. Außerdem bekam er eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Alkohol spielte auch bei einem zweiten Fall in Altenhagen am späteren Nachmittag eine Rolle. Dort waren die Beamten bereits einen Monat zuvor eingeschritten und hatten den 39-jährigen Beschuldigten wegen häuslicher Gewalt für zehn Tage der Wohnung verwiesen. Jetzt hatte er seine Lebensgefährtin nach einem Streit aus der Wohnung geschubst, ihre persönlichen Gegenstände vor die Tür gestellt und den Schlüssel von innen ins Schloss gesteckt, so dass sie die Wohnung nicht mehr betreten konnte. Daraufhin rief die Frau die Polizei zu Hilfe. Die Beamten versuchten durch die geschlossene Tür mit dem 39-Jährigen Kontakt aufzunehmen. Der widersetzte sich jedoch ihren Anweisungen, wurde immer aggressiver und beschimpfte und bedrohte die Beamten, so dass die letztendlich die Wohnungstür aufbrachen und den Randalierer zur Verhinderung weiterer Straftaten zunächst dem Polizeigewahrsam zuführten. Auch hier wird selbstverständlich eine Anzeige folgen.

Ort
Veröffentlicht
20. Juni 2011, 12:54
Autor
Unserort Redaktion