Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
"Es ging richtig rund " - Kreisverkehr wurde zum Boxring

(ots) - Den Begriff "Ring" haben drei Hagener Autofahrer am vergangenen Samstag wohl irgendwie in einem falschen Zusammenhang interpretiert. Gegen 14.00 Uhr war es im Kreisverkehr Dortmunder Str/Hengsteyer Str. nach Ansicht eines 38-jährigen Hageners zu einer Vorfahrtsverletzung gekommen. Er saß zu diesem Zeitpunkt als Beifahrer in einem Audi A3 der von seiner 37-Jährigen Frau gelenkt wurde. Aus Wut über dieses Fehlverhalten betätigte er die Hupe seines Fahrzeugs, was den vorausfahrenden 33-jährigen Autofahrer dazu veranlasst haben soll, sein Fahrzeug auf dem Boeler Ring mehrmals abgebremst und wieder beschleunigt zu haben. Dies erboste den Beifahrer des A3 so sehr, dass er bei einer günstigen Gelegenheit im nächsten Kreisverkehr an der Schwerter Straße ausstieg und dem Vordermann eine Beule in die Fahrertür trat und den Außenspiegel beschädigte. Daraufhin stieg der 33-Jährige aus seinem Fahrzeug und nach kurzer verbaler Auseinadersetzung flogen die Fäuste. In einem weiteren nachfolgenden PKW saß ein Verwandter des 33-Jährigen. Der beobachtete den Vorgang, stieg ebenfalls aus und mischte in der laufenden Prügelei mit. Als die Fahrerin des A3 ihrem Mann zu Hilfe eilen wollte, erhielt sie einen Schlag ins Gesicht und zog es deshalb vor, sich nicht weiter in die Schlägerei einzumischen. Auch zwei weiteren Autofahrern gelang es zunächst nicht die prügelnden Parteien zu trennen. Einer von ihnen schilderte später bei der Polizei: "Es ging richtig rund." Erst eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife konnte die Kontrahenten unter Androhung einer Ingewahrsamnahme auf Distanz bringen. Fazit des Boxkampfes: Drei Männer, 28 - 38 Jahre alt mit mehr oder minder blutigen Gesichtern und eine 37-Jährige mit schmerzendem Gesicht und Schwindelgefühlen. Der 38-Jährige musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die übrigen wollten später selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die Ermittlungen zur Ursache und zum detaillierten Hergang dieses Vorfalls werden wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Alle Zufahrten in den Kreisverkehr waren während des Vorfalls blockiert, sodass es zu vorübergehenden Behinderungen kam.

Ort
Veröffentlicht
21. Februar 2011, 13:21
Autor
Unserort Redaktion