Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Wildwest auf der Westtangente

(ots) - Tatort: Gummersbach, Westtangente

Tatzeit: Dienstag, 09.04.2013, 11:30 Uhr

Es begann auf der Westtangente in Höhe Kreisverkehr Grubenstraße und endete an der roten Ampel an der Kreuzung Westtangente/Hülsenbuscher Straße/ Brückenstraße. Nach Angaben eines Beteiligten spielte sich Folgendes ab. Ein 62-jähriger Pkw-Fahrer fuhr auf der Westtangente Richtung Vollmerhausen. In Höhe des Kreisverkehrs näherte sich von hinten ein Fahrzeug und fuhr dicht auf. Der 62-Jährige fühlte sich genötigt und bremste sein Fahrzeug ab. In der Folge wurde er von dem nachfolgenden Pkw überholt und abgedrängt, konnte sein Fahrzeug aber unter Kontrolle halten. An der folgenden roten Ampel hielten beide Fahrzeugführer an. Der 62-Jährige stieg aus, ging zu seinem Widersacher und nahm zunächst durch die geschlossene Scheibe Kontakt zu dem Drängler auf. Im weiteren Verlauf wurde die Scheibe etwas heruntergedreht und es entwickelte sich ein Streitgespräch. Als der im Pkw sitzende Fahrer seine Fahrt fortsetzen wollte, schlug der 62-Jährige mit der flachen Hand auf das Autodach, um dies zu verhindern. Daraufhin setze sich das Streitgespräch mit Androhung von körperlicher Gewalt fort. Der im Pkw sitzende Fahrer der ein Kennzeichen mit der Ortskennung MK gefahren haben soll, griff dann zu einer Sprühdose, vermutlich mit Reizgas und sprühte diese dem 62-Jährigen ins Gesicht. Unmittelbar danach setzte er seine Fahrt in Richtung Vollmerhausen fort. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen dunklen, metallic farbenen Pkw Suzuki mit MK-Kennzeichen gehandelt haben. Der Fahrer wird so beschrieben: Männlich, etwa 60 Jahre alt, Brille, etwa 170 - 175 cm groß. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Tel. Nr. 02261 8199 0.

Ort
Veröffentlicht
10. April 2013, 13:30
Autor