Sag uns, was los ist:

(ots) Rheda-Wiedenbrück (MK) - Am heutigen Montagmorgen (09.12., 09.31 Uhr) ereignete sich auf der B 64 in Nordrheda ein Verkehrsunfall, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 35-jähriger Herzebrock-Clarholzer befuhr mit einem Audi die B 64 in Fahrtrichtung Lippstadt. Den Angaben nach beabsichtigte Audi-Fahrer zwischen den Unterführungen Nordrheda und Marienfelder Straße ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu überholen. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er in der Rechtskurve der B 64 die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links in den Gegenverkehr ab. Hier kam es zur Kollision mit einem Lkw eines 45-jährigen Güterslohers. Durch den Zusammenstoß kollidierte der Audi-Fahrer im weiteren Verlauf zunächst mit der Leitplanke auf der linken Fahrbahnseite, prallte dort ab und kollidierte mit einem zweiten Lkw eines 57-jährigen Herzebrock-Clarholzers. Der Audi kam verkeilt unter der Leitplanke zum Stehen. Der Fahrer war hierbei nicht eingeklemmt. Die B 64 wurde für den Zeitraum der Unfallaufnahme durch Polizeikräfte gesperrt. Der 35-jähriger Fahrer des Audi wurde durch einen Rettungswagen vorsorglich mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizeinwgt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4463379 OTS: Polizei Gütersloh Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
mehr