SK-Einz

Marienfelder Str. 2-4
53798 Much
Abonnenten: 3

Das Mucher Kreiselteam bemüht sich seit 2002 um die Verschönerung des Mucher "Schnullers".

Aktuelle Beiträge

Das Kreiselteam: „Wir bewegen was!“Das Kreiselteam: „Wir bewegen was!“
Schnuller wird der Kreisverkehr in Much liebevoll genannt. Um dessen Pflege und Gestaltung kümmert sich seit seiner Fertigstellung vor acht Jahren der Mucher Verein SK-Einz, der bei einer Tour nach Tirol 2004 während der Busfahrt dorthin offiziell gegründet wurde. Inoffiziell gibt es den Verein mit Clubraum an der Tankstelle direkt am Kreisel schon seit 2002. Der Name des Kreiselteams SK-Einz ist Programm: „Schöner Kreisel“ verbirgt sich hinter dem Kürzel, löst Vereinsschriftführer Hartmut Erwin auf. So machten sich die SK-ler, damals mit erst zehn Mitgliedern, als erste Amtshandlung daran, auf dem noch nicht begrünten Kreisel im Winter einen Weihnachtsbaum aufzustellen. „Bald griff die Idee um sich, dort auch das ganze Jahr über Installationen aufzubauen“, erinnert sich der Schriftführer zurück. Dieser Vorschlag kam bei den Muchern gut an: Immer mehr Leute kamen zu den Vereinstreffen und wollten mithelfen. Heute gehören 52 Männer zum Team inklusive Bürgermeister und Pfarrer. Von dieser Zeit an können die Mucher während der Autofahrt durch den Schnuller entweder einen roten Feuerwehr-Trabbi, Maibaum oder ein Kinderkarussell als Kirmesvorboten bewundern. Das Besondere ist: Die Installationen drehen sich dank einer motorbetriebenen Scheibe, an der das SK-Team gebaut hat. Das skurilste Highlight, das auf dem Kreisverkehr montiert wurde, ist ein Baum, der kopfüber mit der Wurzel nach oben zeigte. Darüber hatte selbst der WDR berichtet. Da es dem SK-Einz um die Förderung des heimatlichen Brauchtums geht, wurde mit der Gemeinde Much die Verabredung getroffen, den ansässigen Vereinen einen Platz auf dem Kreisel für Ankündigungsbanner oder -plakate zu geben, um für ihre Feste zu werben. Von diesem Angebot machten etwa der Ernteverein oder die Mucher Einzelhandelsgemeinschaft Gebrauch, „die ihre französische Woche mit einem großen Weinfass und zwei lebensgroßen Kochfiguren auf dem Drehteller ankündigte“, berichtet Hartmut Erwin. Weitere Infos zum Verein SK-Einz finden Interessierte unter www.skeinz.de (http://www.skeinz.de/).
Kommentieren
Teilen