Sag uns, was los ist:

Ometepe-Projekt Nicaragua

Kategorie: Bürgerinitiativen

Abonnenten: 2

STANDORTE

Noch kein Ort vorhanden

BESCHREIBUNG

Ometepe – wer oder was ist das?

Ometepe ist der indianische Name für die größte Insel im Großen Nicaraguasee im Süden von Nicaragua - einem der ärmsten Länder der Welt.
Die 35.000 Einwohner der Insel sind Nachfahren der indigenen Nahuas, die schon vor mehr als 2000 Jahren dort gesiedelt haben. Die Insel besteht aus zwei Vulkanen, dem Vulkan Maderas und dem Vulkan Concepción.

Schwerpunkte

Gesundheit und Bildung sind die wichtigsten Anliegen unserer nicaraguanischen Partner.
Diese beiden Schwerpunkte werden seit der Gründung 1993 von Deutschland aus unterstützt.

„Wir betrachten die gesundheitliche Situation nicht losgelöst, sondern in enger Abhängigkeit von den übrigen Lebensbedingungen der Menschen,
ihrer Ernährung, der Hygiene, der Schulbildung, ihrer Arbeitsmöglichkeiten, der Verkehrswege, ihrer Wohn- bzw. Lebenssituation."

Zur Situation auf der Insel Ometepe
Es herrscht eine hohe Arbeitslosigkeit.
Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist unter 20 Jahre alt.
Etwa jeder Zweite kann nicht lesen und schreiben.
Nicht alle Menschen haben Zugang zu sauberem
Trinkwasser.
Strom gibt es an vielen Orten der Insel nicht.
Die medizinische Versorgung ist unzureichend.

Was wir dauerhaft fördern:

+Bau einer Vor- und Grundschule,
+Mitfinanzierung von Lehrkräften
+Eine Klinik für Allgemein- und Zahnmedizin,
+Physiotherapie
+Beratung bei Schwangerschaft und Geburt
+Patienteninformationen über Hygiene, Ernährung und Krankheiten
+Ambulanzfahrzeuge
+Unterstützung von mehr als 1000 unterernährten Kindern
+Bau von Steinhäusern, mit Bauelementen unter Verwendung von Plastikflaschen
+Bau von Latrinen
+Studienförderung von begabten Studentinnen und Studenten
+Mitfinanzierung einer kleinbäuerlichen Kreditgenossenschaft


Das Ometepe-Projekt Nicaragua wurde 1993 gemeinsam mit nicaraguanischen Freunden von Monika und Michael Höhn ins Leben gerufen.

Seit 1995 wird es von einem Initiativkreis ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt. Das Projekt wird mitgetragen von Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises An der Agger.

Wechselseitige Besuche von deutscher und nicaraguanischer Seite verstärken den Prozess gemeinsamen Lernens. Persönliche Erfahrungen beleben den Austausch und bringen neue Initiativen hervor.

Homepage: www.ometepe-projekt-nicaragua.de

MITGLIEDER

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.

Ometepe-Projekt Nicaragua

Kategorie: Bürgerinitiativen

STANDORTE

Noch kein Ort vorhanden

BESCHREIBUNG

Ometepe – wer oder was ist das?

Ometepe ist der indianische Name für die größte Insel im Großen Nicaraguasee im Süden von Nicaragua - einem der ärmsten Länder der Welt.
Die 35.000 Einwohner der Insel sind Nachfahren der indigenen Nahuas, die schon vor mehr als 2000 Jahren dort gesiedelt haben. Die Insel besteht aus zwei Vulkanen, dem Vulkan Maderas und dem Vulkan Concepción.

Schwerpunkte

Gesundheit und Bildung sind die wichtigsten Anliegen unserer nicaraguanischen Partner.
Diese beiden Schwerpunkte werden seit der Gründung 1993 von Deutschland aus unterstützt.

„Wir betrachten die gesundheitliche Situation nicht losgelöst, sondern in enger Abhängigkeit von den übrigen Lebensbedingungen der Menschen,
ihrer Ernährung, der Hygiene, der Schulbildung, ihrer Arbeitsmöglichkeiten, der Verkehrswege, ihrer Wohn- bzw. Lebenssituation."

Zur Situation auf der Insel Ometepe
Es herrscht eine hohe Arbeitslosigkeit.
Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist unter 20 Jahre alt.
Etwa jeder Zweite kann nicht lesen und schreiben.
Nicht alle Menschen haben Zugang zu sauberem
Trinkwasser.
Strom gibt es an vielen Orten der Insel nicht.
Die medizinische Versorgung ist unzureichend.

Was wir dauerhaft fördern:

+Bau einer Vor- und Grundschule,
+Mitfinanzierung von Lehrkräften
+Eine Klinik für Allgemein- und Zahnmedizin,
+Physiotherapie
+Beratung bei Schwangerschaft und Geburt
+Patienteninformationen über Hygiene, Ernährung und Krankheiten
+Ambulanzfahrzeuge
+Unterstützung von mehr als 1000 unterernährten Kindern
+Bau von Steinhäusern, mit Bauelementen unter Verwendung von Plastikflaschen
+Bau von Latrinen
+Studienförderung von begabten Studentinnen und Studenten
+Mitfinanzierung einer kleinbäuerlichen Kreditgenossenschaft


Das Ometepe-Projekt Nicaragua wurde 1993 gemeinsam mit nicaraguanischen Freunden von Monika und Michael Höhn ins Leben gerufen.

Seit 1995 wird es von einem Initiativkreis ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt. Das Projekt wird mitgetragen von Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises An der Agger.

Wechselseitige Besuche von deutscher und nicaraguanischer Seite verstärken den Prozess gemeinsamen Lernens. Persönliche Erfahrungen beleben den Austausch und bringen neue Initiativen hervor.

Homepage: www.ometepe-projekt-nicaragua.de