Sag uns, was los ist:

Manchmal sind Schafe wichtiger als der eigene Feierabend

(ots) - Am Freitag (01.06.12), um 15:45 Uhr, stellte eine Streife der Polizeistation Ober-Ramstadt bei einer Streifenfahrt über den Verbindungsweg zwischen dem Reinheimer Ortsteil Ueberau und Groß-Bieberau am Abzweig nach Groß-Bieberau zwei freilaufende Schafe fest. Zusammen mit Passanten wurde zunächst versucht, die Schafe durch ein Loch im Zaun wieder zurück auf ihre Weide zu treiben, was jedoch misslang. Durch Mitarbeiter eines nahegelegenen Dachdeckerbetriebs aus Groß-Bieberau, welche sich auf dem Weg in den Feierabend befanden, wurde die Streife tatkräftig unterstützt. Gemeinsam gelang es schließlich die Schafe einzufangen und wieder auf ihre Weide zu verbringen. Anschließend halfen die Mitarbeiter des Dachdeckerbetriebs noch mit der Spende von Draht beim Flicken des löchrigen Zaunes aus. Ein besonderer Dank gilt nochmals den Mitarbeitern, die ihren Feierabend freiwillig nach hinten verlegten und somit größeres Unheil von der Groß-Bieberauer Bevölkerung abwenden konnten!

Berichterstatter: Becker, Polizeikommissar (Polizeistation Ober-Ramstadt)

Ort
Veröffentlicht
01. Juni 2012, 17:56
Autor