Sag uns, was los ist:

(ots) Am Dienstag führte die Polizei Schwerpunktkontrollen zur Steigerung der Verkehrssicherheit und Senkung der Unfallzahlen mit Verletzen durch. Im Blickpunkt standen Fahrrad- und Pedelecfahrer. Die Beamten stellten 197 Verstöße durch Fahrrad- und Pedelecfahrer fest. 17 hatten das Mobiltelefon während der Fahrt benutzt, dieses leichtsinnige und gefährliche Verhalten wurde konsequent durch die kontrollierenden Beamten geahndet. 68 der begangenen Verstöße wurden von Kindern verursacht, dazu werden die Eltern schriftlich benachrichtigt. Bei übrigen 122 Verstößen erhoben Einsatzkräfte Verwarnungsgelder. Gegen 14 Uhr wollten Polizeibeamte auf der Enscheder Straße einen Fahrradfahrer kontrollieren. Der 39 Jahre alte Gronau hielt aber nicht an, sondern versuchte zu flüchten. Er wurde durch die Beamten nach kurzer Verfolgung gestellt und leistete dabei Widerstand. Er versuchte einen der Beamte mit einem Schlag und einen Kopfstoß zu verletzen - beides konnte verhindert werden. Der 39-Jährige hatte zwei Gramm Marihuana dabei. Die Drogen wurden sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Bei den Kontrollen wurden auch vereinzelte Verstöße durch Autofahrer festgestellt - zwei hatten z.B. das Mobiltelefon während der Fahrt benutzt und müssen nun mit einem Bußgeldverfahrene rechnen. Die Polizei wird auch in Zukunft solche kreisweiten Kontrolltage durchführen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Borken Nadine Hermeling Telefon: 02861 900 2202 https://borken.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/4486799 OTS: Kreispolizeibehörde Borken Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Am Dienstag führte die Polizei Schwerpunktkontrollen zur Steigerung der Verkehrssicherheit und Senkung der Unfallzahlen mit Verletzen durch. Im Blickpunkt standen Fahrrad- und Pedelecfahrer. Die Beamten stellten 197 Verstöße durch Fahrrad- und Pedelecfahrer fest. 17 hatten das Mobiltelefon während der Fahrt benutzt, dieses leichtsinnige und gefährliche Verhalten wurde konsequent durch die kontrollierenden Beamten geahndet. 68 der begangenen Verstöße wurden von Kindern verursacht, dazu werden die Eltern schriftlich benachrichtigt. Bei übrigen 122 Verstößen erhoben Einsatzkräfte Verwarnungsgelder. Gegen 14 Uhr wollten Polizeibeamte auf der Enscheder Straße einen Fahrradfahrer kontrollieren. Der 39 Jahre alte Gronau hielt aber nicht an, sondern versuchte zu flüchten. Er wurde durch die Beamten nach kurzer Verfolgung gestellt und leistete dabei Widerstand. Er versuchte einen der Beamte mit einem Schlag und einen Kopfstoß zu verletzen - beides konnte verhindert werden. Der 39-Jährige hatte zwei Gramm Marihuana dabei. Die Drogen wurden sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Bei den Kontrollen wurden auch vereinzelte Verstöße durch Autofahrer festgestellt - zwei hatten z.B. das Mobiltelefon während der Fahrt benutzt und müssen nun mit einem Bußgeldverfahrene rechnen. Die Polizei wird auch in Zukunft solche kreisweiten Kontrolltage durchführen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Borken Nadine Hermeling Telefon: 02861 900 2202 https://borken.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/4486741 OTS: Kreispolizeibehörde Borken Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
mehr