Sag uns, was los ist:

Gronau / Kreis Borken - Polizei kontrollierte Radfahrer

(ots) - (fr) In der vergangenen Woche führte die Polizei in Gronau mehrere Kontrollen durch, bei denen Radfahrer im Blickpunkt standen.

Die Beamten der Wache und des Polizeisonderdienstes beließen es bei den Kontrollen nicht bei dem erhobenen Zeigefinger. Die Erfahrung hat gelehrt, dass eine Änderung zu regelkonformem Verhalten überwiegend nur dann erreicht werden kann, wenn Verstöße konsequent geahndet werden und Verkehrsteilnehmer immer und überall damit rechnen müssen, bei Verkehrsverstößen aufzufallen.

Insgesamt wurden 280 Radfahrer überprüft. Die Beamten stellten dabei 128 Verstöße fest. In 39 Fällen handelte es sich bei den Radfahrern um Kinder, so dass kein Verwarnungsgeld erhoben werden konnte. Statt dessen wurden die Erziehungsberechtigten in einem Schreiben über die Feststellungen informiert. In 3 Fällen wurden Bußgeldverfahren eingeleitet und in den übrigen 88 Fällen erhoben die Beamten Verwarnungsgelder.

Zwei Radfahrer waren auf als gestohlen gemeldeten Rädern unterwegs. Die Räder wurden sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Die Schwerpunktkontrollen werden in weiteren Städten und Gemeinden fortgesetzt. Selbstverständlich ist das Ende der Gronauer Aktion kein "Freibrief" für die dortigen Radfahrer, da weiterhin Fehlverhalten konsequent verfolgt werden wird.

Ort
Veröffentlicht
26. März 2012, 11:33