Sag uns, was los ist:

(ots) Zwischen Montag (20.01.), 17 Uhr, und Dienstag (21.01.), 8:00 Uhr, registrierte die Polizei gleich drei Einbrüche in Büro- beziehungsweise Praxisräume in der Grevenbroicher Innenstadt. An der Montanusstraße drangen Täter durch ein aufgehebeltes Fenster in Büros ein und stahlen einen geringen Bargeldbetrag. Auf gleiche Art und Weise verschafften sich Diebe Zutritt zu Verwaltungsräumen an der Straße "Am Ständehaus". Hier brachen sie zudem noch Zwischentüren auf. Ob sie Wertsachen erbeuteten, steht in diesem Fall noch nicht gesichert fest. Bei dem dritten Tatort handelt es sich um Praxisräume in einem Haus am Albert-Schweizer-Weg. Auch hier können noch keine genauen Angaben zur Beute der Einbrecher gemacht werden. Die Polizei hat in allen genannten Fällen die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im näheren Umfeld der Einbruchsorte gemacht haben. Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4499560 OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
mehr